StartWeingut Karl H. JohnerJohner Estate

Aktuelle Preisliste

Ein guter Tropfen gegen die Corona Krise:
Frachtfrei ab 12 Flaschen innerhalb Deutschland!!!

Wir versenden unsere Weine nur per Vorauskasse innerhalb Deutschland !!!
Achtung !!! Verkauf und Versand nur an Personen über 18 Jahren.
Folgende Weine sind im Moment lieferbar:
Weissweine . Rotweine . Roseweine . Dessertweine . Weine aus Neuseeland

Für mehr Infos zum Wein, bitte auf den Namen des Weines klicken!
Weissweine:

Flaschen
nv Weisswein Cuvée Christine

Alkohol: 12,5 % vol. Enthält Sulfite Badischer Landwein Deutsches Erzeugnis
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

6,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (8,00 Euro* / Liter)
Zuklappen

Weisswein Cuvée Christine


VERKOSTUNGSNOTIZ (August 2022)

Dezenter Duft nach Apfel und Pfirsich
Saftig mit mittlerer Säure und einem balanciertem Abgang


Besonderheit: Ein Wein mit extrem guten Preis / Genussverhältnis.


KELLERMEISTER’S NOTIZEN Dieses Cuvée besteht zum größten Teil aus Rivaner und Grauburgunder und Weißer Burgunder und Chardonnay aus verschiedenen Jahrgängen.

WEIN ANALYSE
Lagerfähigkeit: 5-10 Jahre
Alkohol: 12,5 %
Restzucker: 3,9 g/l
Säure: 5,3 g/l
Extrakt: 21,8 g/l

Flaschen
Jahrgangscuvee
nv Rivaner

Alkohol: 12 % vol. Enthält Sulfite Badischer Landwein Deutsches Erzeugnis
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

8,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (10,67 Euro* / Liter)
Zuklappen

Rivaner (non vintage, ohne Jahrgang)

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni.2022 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: blasses Zitronengelb
Aroma Profil:
Intensität: mittle -
Primäraromen: Gelbes Steinobst (Aprikosen, Pfirsich), Muskatnuss, grüne Äpfel

Gaumen:
Säure: mittel - , geradlinig
Körper:mittel -
Süsse: trocken
Alkohol:12 % Vol.
Holzeinfluss:fruchtbetonte Aromen ohne jeden Holzeinfluss
Balance:gute Balance von mittel - Körper und moderater Säure
Länge: moderate Länge
Intensität: mittel -
Komplexität:mittel -
Typizität:gut
Potential: keins
Gesamteindruck:Dieser jugendliche, Primäraromen dominierte, trockene Weisswein ist schon jetzt sehr zugänglich. Die Aromen sind sauber und gut definiert und der Wein zeigt eine gute Balance und ein harmonisches Finish.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 24.06.2022
Glaswahl: Riedel Vinum Viognier/Chardonnay

Optik: Klares, blasses goldgelb

Geruch: Sauber mit mittlerer Intensität
Aromenausprägung: Kräutrige, flirrende und eingängige Primäraromen von:
Limone, Zitronenmelisse, weiße Johannnisbeeren und zarte weiße Bergblütenwiese, frisch geschnittenes Gras, zarter Muskatton
Entwicklungsstadium: jugendlich

Geschmack:
Süsse: Trocken
Säure: straffe mittel (+) Säure
Alkohol: gut eingebundener mittlerer Alkohol
Körper: Mittel (-) Körper
Intensität: Mittlere Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: (deutlich grüner als in der Nase) Limettenzeste, Salzzitrone, Gras, frischer Quittensaft
leichter Mineralikdruck auf der Zungenmitte
ein Hauch Bitterkeit
Abgang: mittel

Gesamteindruck:
Gute Qualität: unkomplizierter und zugänglicher Wein
Potential: In den nächsten 2 Jahren genießen.

Speiseempfehlung: pochierte Seezunge mit Zitronenbutter und Zucchini
Empfohlene Trinktemperatur: 8-10°C
Verkostungsnotiz von Patrick:


VERKOSTUNGSNOTIZ (Mai 2022)

Duft: Frischer Duft nach Apfelkompott, etwas Mirabelle.

Gaumen: Am Gaumen verspielt und elegant. Angenehme Säure und schöner Trinkfluss.

Idealer Essensbegleiter für die leichte Sommerküche


Besonderheit: Bitte beachten Sie, dass dieser Wein im Vergleich zu anderen Weinen mehr Kohlensäure enthält.

KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Der Rivaner wächst in unseren kühleren Lagen um die wunderbaren Fruchtaromen einzufangen. Die Bodenart ist Löß und lehmiger Löß. Die Weinberge werden intensiv von Hand gepflegt. Manuelle Laubarbeit wie die Entblätterung und eine Verringerung des Ertrags im Hochsommer durch das Abschneiden von überschüssigen Trauben auf den Boden (Grüne Lese), bilden die Grundlage für diese hohe Qualität.

Der Jahrgang 2021 war ein spät reifender Jahrgang mit extrem hohen Säurewerten. Wir haben uns daher dazu entschieden einen Rivaner Cuvée aus den Jahrgängen 2019, 2020 und 2021 zu cuvieren. Das Ergebnis ist uns sehr gut gelungen.

WEIN ANALYSE Lagerfähigkeit: 3-5 Jahre ( mit dieser Primärfrucht )
10-20 Jahre ( mit einer ganz besonderen eigenen Reifearomatik)
Alkohol: 12 %
Säure: 5,0 g/l
Restzucker: 3,6 g/l
Extrakt: 18,6 g/l

Flaschen
nv Lößmännle

Alkohol: 12 % vol. Enthält Sulfite Badischer Landwein Deutsches Erzeugnis
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

8,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (10,67 Euro* / Liter)
Zuklappen

Lößmännle (non Vintage, ohne Jahrgang)

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan


verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: Blasses Zitronengelb
Aroma Profil: mittel +
Primäraromen:Gelbes Steinobst (Aprikosen, Pfirsich), gelbes Kernobst (Birne, Apfel) und Lilienblüten

Gaumen:
Säure: mittel, integriert
Körper: mittel
Süsse: trocken
Alkohol:12% Vol .
Holzeinfluss: fruchtbetonte Aromen ohne jeden Holzeinfluss
Balance: gute Balance von m Körper und gut integrierter Säure
Länge: mittel (-)
Intensität: mittel +
Komplexität: mittel -
Typizität: Cuvee
Potential: -
Gesamteindruck:
Jugendliche,saubere,fruchtbetonte und jetzt schon sehr zugängliche trockene Weisswein zeigt deutliche Frucht– und Blütenaromen, eine gute Balance und ein harmonisches Finish.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 24.06.2022
Glaswahl: Riedel Vinum Viognier/Chardonnay

Optik: Klares, blasses goldgelb

Geruch: Sauber mit mittel (-) Intensität
Aromenausprägung: verspielte, leichte Primäraromen
Eisbonbon, Nektarine, weißen Blüten, frische Ananas, Birnenkompott, zarte Salzigkeit
Deutliche Mineralik
Entwicklungsstadium: jugendlich

Geschmack:
Süsse: Trocken
Säure: Saftig-reife hohe Säure, deutliche Salzigkeit
Alkohol: gut eingebundener mittlerer Alkohol
Körper: schlanker Körper
Intensität: Mittlere Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: Grapefruit, Granny Smith, weißer Pfeffer, Fenchelgrün, Wiesenschafgarbe
tolle Salzigkeit am Gaumen
keine Bitterkeit
Abgang: mittel (+)

Gesamteindruck:
Gute Qualität: Wein mit deutlich Zugkraft, der durch die Mineralik besticht
Potential: Kann getrunken werden, hat aber noch 7-8 Jahre Reifungspotenzial.

Speiseempfehlung: Tomatensalat mit Gurke und Parmesanchips
Empfohlene Trinktemperatur: 8-10°C
Verkostungsnotiz von Patrick:


VERKOSTUNGSNOTIZ Mai 2022


Duft:

Gaumen: Am Gaumen straff und mineralisch. Anhaltender Duft nach dezentem Pfirsich. Moderate Säure, sehr guter Trinkfluss. Schöne Länge.

Besonderheit: Bitte beachten Sie, dass dieser Wein im Vergleich zu anderen Weinen mehr Kohlensäure enthält.


KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Der Lößboden am Kaiserstuhl steht für Weine mit fruchtiger Intensität und einfacher zugänglicher Art. Die Kalkansammlungen in tieferen Wurzelschichten bewirken jedoch eine hohe Haltbarkeit der Weine, sofern diese mit genügend Traubenreife und Reifephase auf der Feinhefe begleitet werden.

Bei diesem Wein handelt es sich um eine Cuvée aus Rivaner, Auxerrois aus den Jahrgängen 2020/2021.

WEIN ANALYSE Lagerfähigkeit: 10 Jahre
Alkohol: 12 % vol.
Säure: 5,2 g/l
Restzucker: 3,1 g/l
Zuckerfreier Extrakt: 18,4 g/l

Flaschen
ausverkauft!
2020 Sauvignon Blanc Baden

Alkohol: 14 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
ausverkauft!

12,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (16,00 Euro* / Liter)
Zuklappen

2020er Sauvignon Blanc Baden


VERKOSTUNGSNOTIZ von:


Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas – Gold Edition

Optik: mittleres Zitronengelb
Aroma Profil: ausgeprägt
Primäraromen: Mango, Papaya, Passionsfrucht, grüner Spargel, Grass, Blüten

Gaumen:
Säure: mittel, linear
Körper: m (mittel)
Süsse: trocken
Alkohol: 14,0% Vol.
Holz // Hefeeinfluss: betonte Aromen ohne spürbaren Holzeinfluss
Balance: sehr gut
Länge: m+
Intensität: ausgeprägt
Komplexität: mittel
Typizität: sehr ausgeprägt
Potential: 2 Jahre
Gesamteindruck: Dieser hocharomatische, sehr sortentypische, trockene Weisswein zeigt sehr ausgeprägte, reife Aromen, ein rundes Mundgefühl mit sehr gut balancierender, integrierter Säure und einem sehr harmonischen Abgang. Er ist jetzt gut zugänglich und wird noch weitere 2 Jahre lagerfähig sein.
Verkostungsnotiz von Patrick:

Verkostet im Juli 2020

Duft: Intensiver Duft nach Holunderblüten, Cassis und Stachelbeeren. Extrem gut gelungen für ein Hot climate Jahrgang.

Gaumen: Am Gaumen gute Fülle, Aromen ohne Ende. Mittlere Säure und estwas mineralische Salzigkeit.Sehr langanhaltendes Aroma im Abgang.



KELLERMEISTER’S NOTIZEN Der Jahrgang 2020 war wieder ein früher und sehr heißer Jahrgang mit einem sehr frühen Erntezeitpunkt. Aus Angst vor Personalmangel haben wir die Rebanlagen nach der Blüte sehr stark maschinell entblättert. Gleichzeitig wurde der Ertrag dabei stark dezimiert. Bei der Ernte wollten wir nur reife Fruchtaromen ernten, deshalb haben wir die 14% vol. in Kauf genommen. Das Resultat mit seinen schönen Aromen hat uns selbst enorm überrascht. Ausbau im Edelstahltank, sehr lange Lagerung auf der Feinhefe. Es wurde davon nur eine kleine Menge produziert.

WEIN ANALYSE
Vergoren und ausgereift: zu 100% in Edelstahl.
Lagerfähigkeit: 5-10 Jahre
Alkohol: 14,0% Vol.
Säure: 5,6 g/l
Restzucker: 1,8 g/l
Zuckerfreier Extrakt: 21,3 g/l

Flaschen
2021 Auxerrois

Alkohol: 12 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

12,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (16,00 Euro* / Liter)
Zuklappen

2021er Auxerrois

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas – Gold Edition

Optik: blasses Zitronengelb
Aroma Profil: mittel +
Primäraromen: gelbes Kernobst (Quitte, Golden Delicious), Blüten, Tomatenblatt dezente Würznoten (Gewürznelke)

Gaumen:
Säure: mittel, lebhaft
Körper: mittel
Süsse: trocken
Alkohol: 12% Vol
Holzeinfluss fruchtbetonte Aromen ohne spürbaren Holzeinfluss
Balance: sehr gut
Länge: mittel
Intensität: mittel (+)
Komplexität: mittel bis mittel +
Typizität: mittel
Potential: 2 Jahre
Gesamteindruck:
Dieser fruchtbetonte, zugängliche, trockene Weisswein zeigt mehrschichtige Primäraromen, eine sehr gute Balance von Körper und lebhafter Säure und einen ausgewogenen, mittleren Abgang. Er ist für den sofortigen Genuss gedacht, kann aber noch 2 – 4 Jahre gelagert werden.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 24.06.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: Klares, sehr blasses goldgelb

Geruch: Sauber mit mittel Intensität
Aromenausprägung: glasklare ätherisch-mineralische Nase
Alpensee, Wiesenblüten, Bergamotte, Lindenblätter, Anis, Nashibirne
Sehr deutliche Mineralik
Entwicklungsstadium: jugendlich

Geschmack:
Süsse: Trocken
Säure: Saftige mittel (+) Säure, deutliche Salzigkeit
Alkohol: mittlerer Alkohol
Körper: mittel (-) Körper
Intensität: Mittlere Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: Zitronenthymian, Rhabarber, Kaffir-Limette, Quitte
deutlicher Mineralikdruck am Gaumen
leichte Bitterkeit
Abgang: mittel (+)

Gesamteindruck:
Gute bis sehr gute Qualität: sauberer klarer Wein mit Tiefgang
Potential: Kann getrunken werden, hat aber noch 3-4 Jahre Reifungspotenzial.

Speiseempfehlung: Warmer Ziegenkäse auf Wildkräutersalat und kandiertem Ingwer
Empfohlene Trinktemperatur: 9-11°C
Verkostungsnotiz von Patrick:


VERKOSTUNGSNOTIZ (Juni 2022)

Duft: Feiner Duft nach Mirabelle und gelben Steinfrüchten.

Gaumen: Am Gaumen mittlere Fülle und weich. Dezente angenehme Säure. Sehr schöner Trinkfluß und mittlere Länge.


KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Wir haben schon seit vielen Jahren einen Auxerrois im Anbau. Bis jetzt wurde der nur als Cuvée Partner im Lößmännle oder als sehr geringer Verschnittanteil im Grauer Burgunder verwendet.

2021 war kein einfaches Jahr. Das Warten auf reife Frucht und angenehmere Säure hatte zur Folge dass viele Vögel eine große Menge unseres Auxerrois wegfraßen. Im Keller hatte der BSA einen Teil der Säure abgebaut so dass er für einen 2021er extrem sanft wurde. Ein absolutes Highlight für diejenigen, die keine hohe Säurewerte im Wein vertragen.

WEIN ANALYSE Lagerfähigkeit: 10 Jahre

Alkohol: 12 %
Säure: 4,4 g/l
Restzucker: 2,4 g/l
Extrakt: 17,2 g/l

Flaschen
2020 Grauer Burgunder

Alkohol: 14 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

12,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (16,00 Euro* / Liter)
Zuklappen

2020er Grauer Burgunder


VERKOSTUNGSNOTIZ von:


Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: mittleres Zitronengelb
Aroma Profil: mittel
Primäraromen: reifes gelbes Kernobst, Stroh, Quitte, Melone
Sekundäraromen:Anklänge von Brioche und Toast

Gaumen:
Säure: mittel, lebhaft
Körper: m+
Süsse: trocken
Alkohol: 14 % Vol.
Holz // Hefeeinfluss:
fruchtbetonte Aromen mit Anklängen von Hefelager
Balance: gut
Länge: m+
Intensität: mittel
Komplexität: m+
Typizität: sehr gut
Potential: 4 Jahre
Gesamteindruck:
Dieser mehrschichtige, trockene Weisswein zeigt neben den sortentypischen Aromen auch ein rundes, fast öliges Mundgefühl, das von der lebhaften Säure gut ausgeglichen wird. Der Abgang ist ausgewogen. Dieser Wein hat ausreichend Körper, um sich über die nächsten 2 bis 4 Jahre noch gut weiter zu entwickeln und komplexere Aromen zu bilden.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 15.07.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: Klares, mittleres goldgelb

Geruch: Sauber mit mittlerer Intensität
Aromenausprägung:elegante Primär- und Sekundäraromen von: Quitte, roter Apfel, Kumquat, Quitte, Biscuit, Gebäck, Muskatnuss
Entwicklungsstadium: jugendlich

Geschmack:
Süsse: Trocken
Säure: Reife saftige mittlere Säure

Tannin: -
Alkohol: gut eingebundener mittlerer Alkohol
Körper: Mittlerer Körper mit Schmelz ohne breit zu wirken
Intensität: Mittel (+) Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: weißer Pfeffer, Kakopulver, rote Pflaume, Rauch, Walnuß, schwarze Olive
keine Bitterkeit
Abgang: mittel (+)

Gesamteindruck:
Sehr gute Qualität: gradliniger, rebsortentypischer und cremiger Wein mit sehr gut eingebundenem dezentem Holz
Potential:Kann getrunken werden, hat aber noch deutliches Reifungspotenzial von mind. 6-8 Jahre

Speiseempfehlung: Gereifter Bergkäse, Rauchmandeln, süßes Senfchutney
Empfohlene Trinktemperatur: 9-11°C
Verkostungsnotiz von Patrick:


VERKOSTUNGSNOTIZ Februar 2022

Duft: Schöner klarer Duft nach reifen Birnen, Melonen und ein Hauch von Zitrus. So intensiv war der Duft schon lange nicht mehr. Er war zu 20% in gebrauchten großen Barriques. Holzaromen sind komplett im Hintergrund und kaum wahrnehmbar.

Gaumen: Der Jahrgang mit seinen 14% vol. haben wir extra lange auf der Hefe liegen lassen um alles perfekt einzubinden. Der Wein ist sehr vollmundig, mit Kraft und viel Schmelz durch die Hefe. Die Säure ist angenehm und Alles zusammen ergibt eine schöne kraftvolle Harmonie mit sehr gutem Trinkfluss.

Abgang: Schöner Abgang mit guter Länge.


KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Unsere Grauburgunder Trauben stammen von verschiedenen Weinbergen. Die Bodenarten sind Löß und Vulkanverwitterungsgestein. Wir bewirtschaften unsere Weinberge streng nach dem Leitsatz „Qualität entsteht im Weinberg“. Wir investieren sehr viel Zeit in die manuelle Laubarbeit und ertragsregulierende Maßnahmen.

Der Jahrgang 2020 war wieder ein früher und sehr heißer Jahrgang mit einem sehr frühen Erntezeitpunkt. Aus Angst vor Personalmangel haben wir die Rebanlagen nach der Blüte sehr stark maschinell entblättert. Gleichzeitig wurde der Ertrag dabei stark dezimiert. Bei der Ernte wollten wir nur reife Fruchtaromen ernten, deshalb haben wir die 14% vol. in Kauf genommen. Das Resultat mit seinen schönen Aromen hat uns selbst enorm überrascht.

Die Trauben waren extrem gesund und eine Sortierung war dieses Jahr nicht notwendig. Im Keller wurden die Trauben als ganze Trauben schonend gepresst. Ausbau überwiegend im Edelstahl, 20% in gebrauchten Barriques. Mit einer schönen langen Lagerung auf der Hefe, wurde die erste Teilmenge erst im Januar 2022 abgefüllt.



WEIN ANALYSE
Vergoren und ausgereift: 80% Edelstahltanks und 20% Barriques
Lagerfähigkeit: 10-20 Jahre
Alkohol: 14% vol.
Säure: 6,0 g/l
Restzucker: 2,4 g/l
Zuckerfreier Extrakt: 20,6 g/l

Flaschen
2020 Weisser Burgunder Chardonnay 375ml

Alkohol: 14 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

8,75 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 375ml (23,33 Euro* / Liter)
Zuklappen

2020er Weißer Burgunder & Chardonnay


VERKOSTUNGSNOTIZ von:


Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: m Zitronengelb
Aroma Profil: m intensiv
Primäraromen: Pfirsich, Aprikose, Mango, Melone, Birne, Löwenzahnblatt
Sekundäraromen: Toast, Zigarrenkiste, Vanille

Gaumen:
Säure: m; linear
Körper: m+
Süsse: trocken
Alkohol: 14 % Vol.
Holz // Hefeeinfluss: Der Einfluss von teilweise neuem Holz gibt dem Wein Aromenkomplexität
Tannin: keins
Balance: sehr gut
Länge: m+
Intensität: m
Komplexität: hoch
Potential: 5 Jahre
Gesamteindruck:
Dieser jugendliche, sehr präzise, trockene Weisswein zeigt eine sehr gute Balance von Körper und eingebundener Säure. Die deutlichen Holzausbaunoten werden sich über die nächsten 2 bis 4 Jahre besser in den Wein integrieren. Das Finish ist anhaltend und sehr gut ausgewogen.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 06.07.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: Klares mittleres goldgelb,Deutliche Schlierenbildung

Geruch: Sauber mit mittlerer Intensität
Aromenausprägung:gelbe Primärfrucht mit floralen Momenten: Mandarine, Akazie, Weißdorn, grüne Ananas zarte Tertiäraromen: grüne Mandeln, Blütenhonig, kandierter Ingwer
Entwicklungsstadium: 1. Reifenoten

Geschmack:
Süsse: Trocken
Säure: mittlere (+) Säure

Tannin: -
Alkohol:wärmender mittel (+) Alkohol
Körper: Mittel - mittel (+) Körper
Intensität: Mittlere Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: herber als in der Nase: Grapefruit, Zitronenzeste, Ingwer, vegetabil

leichte Bitterkeit
Abgang: mittel

Gesamteindruck:
Gute Qualität weicher Essensbegleiter
Potential: Kann getrunken werden, hat aber noch 3-4 Jahre Reifungspotenzial

Speiseempfehlung:Saibling unter Korianderkruste, grüne Oliventapenade
Empfohlene Trinktemperatur: 9-11°C
Verkostungsnotiz von Patrick:

Verkostet im Februar 2022

Duft: Schöner Duft nach gelbem Obst (Pfirsich, Aprikosen, Mirabellen Quitte), weißen Blüten, Limette und Zitrusfrüchte. Dazu noch feine würzige Noten und ganz dezentem Holz.

Gaumen: Der Jahrgang mit seinen 14% vol. haben wir extra lange auf der Hefe liegen lassen um alles perfekt einzubinden. Der Wein ist sehr vollmundig, mit Kraft und viel Schmelz durch die Hefe. Die Säure ist angenehm und Alles zusammen ergibt eine schöne kraftvolle Harmonie mit sehr gutem Trinkfluss.



KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Die Weißburgunder und Chardonnay Trauben stammen von verschiedenen Weinbergen. Die Bodenarten sind Löß und Vulkanverwitterung. Wir bewirtschaften unsere Weinberge streng nach dem Leitsatz „Qualität entsteht im Weinberg“. Wir investieren sehr viel Zeit in die manuelle Laubarbeit und ertragsregulierende Maßnahmen.

Der Jahrgang 2020 war wieder ein früher und sehr heißer Jahrgang mit einem sehr frühen Erntezeitpunkt. Aus Angst vor Personalmangel haben wir die Rebanlagen nach der Blüte sehr stark maschinell entblättert. Gleichzeitig wurde der Ertrag dabei stark dezimiert. Bei der Ernte wollten wir nur reife Fruchtaromen ernten, deshalb haben wir die 14% vol. in Kauf genommen. Das Resultat mit seinen schönen Aromen hat uns selbst enorm überrascht.

Die Trauben wurden von Hand geerntet und im Keller schonend abgebeert und danach perfekt sortiert. Die Gärung erfolgte zu 80% in Edelstahl und 20% in gebrauchten 400-500 liter Barriquefässern.

WEIN ANALYSE
80% Weißer Bugurnder 20% Chardonnay
Vergoren und ausgereift: 20% in 450l Barriques und 80% in Edelstahltanks.
Lagerfähigkeit: 10-20 Jahre
Alkohol: 14 % vol.
Säure: 5,9 g/l
Restzucker: 1,0 g/l
Extrakt: 20,9 g/l

Flaschen
2020 Weisser Burgunder und Chardonnay

Alkohol: 14 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

16,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (21,33 Euro* / Liter)
Zuklappen

2020er Weißer Burgunder & Chardonnay


VERKOSTUNGSNOTIZ von:


Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: m Zitronengelb
Aroma Profil: m intensiv
Primäraromen: Pfirsich, Aprikose, Mango, Melone, Birne, Löwenzahnblatt
Sekundäraromen: Toast, Zigarrenkiste, Vanille

Gaumen:
Säure: m; linear
Körper: m+
Süsse: trocken
Alkohol: 14 % Vol.
Holz // Hefeeinfluss: Der Einfluss von teilweise neuem Holz gibt dem Wein Aromenkomplexität
Tannin: keins
Balance: sehr gut
Länge: m+
Intensität: m
Komplexität: hoch
Potential: 5 Jahre
Gesamteindruck:
Dieser jugendliche, sehr präzise, trockene Weisswein zeigt eine sehr gute Balance von Körper und eingebundener Säure. Die deutlichen Holzausbaunoten werden sich über die nächsten 2 bis 4 Jahre besser in den Wein integrieren. Das Finish ist anhaltend und sehr gut ausgewogen.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 06.07.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: Klares mittleres goldgelb,Deutliche Schlierenbildung

Geruch: Sauber mit mittlerer Intensität
Aromenausprägung:gelbe Primärfrucht mit floralen Momenten: Mandarine, Akazie, Weißdorn, grüne Ananas zarte Tertiäraromen: grüne Mandeln, Blütenhonig, kandierter Ingwer
Entwicklungsstadium: 1. Reifenoten

Geschmack:
Süsse: Trocken
Säure: mittlere (+) Säure

Tannin: -
Alkohol:wärmender mittel (+) Alkohol
Körper: Mittel - mittel (+) Körper
Intensität: Mittlere Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: herber als in der Nase: Grapefruit, Zitronenzeste, Ingwer, vegetabil

leichte Bitterkeit
Abgang: mittel

Gesamteindruck:
Gute Qualität weicher Essensbegleiter
Potential: Kann getrunken werden, hat aber noch 3-4 Jahre Reifungspotenzial

Speiseempfehlung:Saibling unter Korianderkruste, grüne Oliventapenade
Empfohlene Trinktemperatur: 9-11°C
Verkostungsnotiz von Patrick:

Verkostet im Februar 2022

Duft: Schöner Duft nach gelbem Obst (Pfirsich, Aprikosen, Mirabellen Quitte), weißen Blüten, Limette und Zitrusfrüchte. Dazu noch feine würzige Noten und ganz dezentem Holz.

Gaumen: Der Jahrgang mit seinen 14% vol. haben wir extra lange auf der Hefe liegen lassen um alles perfekt einzubinden. Der Wein ist sehr vollmundig, mit Kraft und viel Schmelz durch die Hefe. Die Säure ist angenehm und Alles zusammen ergibt eine schöne kraftvolle Harmonie mit sehr gutem Trinkfluss.



KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Die Weißburgunder und Chardonnay Trauben stammen von verschiedenen Weinbergen. Die Bodenarten sind Löß und Vulkanverwitterung. Wir bewirtschaften unsere Weinberge streng nach dem Leitsatz „Qualität entsteht im Weinberg“. Wir investieren sehr viel Zeit in die manuelle Laubarbeit und ertragsregulierende Maßnahmen.

Der Jahrgang 2020 war wieder ein früher und sehr heißer Jahrgang mit einem sehr frühen Erntezeitpunkt. Aus Angst vor Personalmangel haben wir die Rebanlagen nach der Blüte sehr stark maschinell entblättert. Gleichzeitig wurde der Ertrag dabei stark dezimiert. Bei der Ernte wollten wir nur reife Fruchtaromen ernten, deshalb haben wir die 14% vol. in Kauf genommen. Das Resultat mit seinen schönen Aromen hat uns selbst enorm überrascht.

Die Trauben wurden von Hand geerntet und im Keller schonend abgebeert und danach perfekt sortiert. Die Gärung erfolgte zu 80% in Edelstahl und 20% in gebrauchten 400-500 liter Barriquefässern.

WEIN ANALYSE
80% Weißer Bugurnder 20% Chardonnay
Vergoren und ausgereift: 20% in 450l Barriques und 80% in Edelstahltanks.
Lagerfähigkeit: 10-20 Jahre
Alkohol: 14 % vol.
Säure: 5,9 g/l
Restzucker: 1,0 g/l
Extrakt: 20,9 g/l

Flaschen
2020 Grauer Burgunder X

Alkohol: 14 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

18,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (24,00 Euro* / Liter)
Zuklappen

2020er Grauer Burgunder »X«

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas- Gold Edition

Optik: mittleres Zitronengelb mit deutlichem zwiebelschalenfarbenem Reflex
Aroma Profil: mittel +
Primäraromen: Blüten, Honigmelone, Papaya, reife gelbe Birnen, Quitten,
Sekundäraromen: Röstnoten, Vanille, Croissant
Tertiäraromen:Honig, Heu

Gaumen:
Säure: mittel / intergriert
Körper: voll
Süsse: trocken
Alkohol: 14 % Vol.
Holzeinfluss: gut eingebundene Noten von Vanille und Croissant
Tannin: keins
Balance: sehr gut
Länge: lange
Intensität: mittel+
Komplexität: hoch
Typizität: sehr hoch
Potential: 10 Jahre
Gesamteindruck:
Dieser gehaltvolle, dicht verwobene, trockene Weisswein zeigt komplexe Aromen von Blüten, reifen gelben Früchten, Vanille, Croissant und Honig, Die sehr gut eingebundene, mittlere Säure balanciert den vollen Körper und führt zu einem langen und sehr harmonischen Abgang. Dieser fein definierte Wein ist am Beginn der Trinkreife und wird über die nächsten 3 bis 5 Jahre noch deutlich an Aromakomplexität gewinnen und danach weitere 5 Jahre lagerfähig sein.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 15.07.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: Klares sattes goldgelb
Deutliche Schlierenbildung
Geruch: Sauber mit mittel (+) Intensität
Aromenausprägung:üppige, offene Primäraromen, Sekundäraromen und erste Tertiäraromen von: Reifer Weinbergpfirsich, frische Röstaromen, Harz, Milchschokolade, Crema Catalana, Berghonig, Kreide, Rosmarin, Marille
Entwicklungsstadium: 1. Reifenoten

Geschmack:
Süsse: Trocken mit spürbarer Extraktsüße
Säure:Reife, animierende mittlere Säure, schöne prägnante Salzigkeit

Tannin: -
Alkohol: Warmer, hervorragend eingebundenen mittel (+) Alkohol
Körper: Cremiger Mittel (+) Körper
Intensität: Mittel (+) Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: Kandierter Ingwer, Honig, Roter Apfel, zarte Rösigkeit, Muskatnuss, Aprikose
keine Bitterkeit
Abgang:sehr lang

Gesamteindruck:
Sehr gute Qualität bis hervorragende Qualität: ein Wein der durch Balance sowie Länge besticht zum Sologenießen als auch zu kräftigen Speisen ideal.
Potential:Kann schon getrunken werden, hat aber noch ein großes Reifungspotenzial von mind. 12-15 Jahren

Speiseempfehlung: Wildlachsfilet, Kürbis aus dem Ofen, Ingwer
Empfohlene Trinktemperatur: 10-12°C, Gerne Karaffieren
Verkostungsnotiz von Patrick:


VERKOSTUNGSNOTIZ (Juni 2022)


Duft: Komplexe Nase. Reife Birnenaromatik eingebettet in würzige Vanille und anderen Holz-Röst Aromen

Gaumen: Am Gaumen Hefeschmelz und eine schön eingebundene mittlere Säure. Schöne Mineralik, cremige Textur und etwas Druck am Gaumen. Keine Bitterkeit und kaum adstringenz. Elegant und finessenreich.

Dieser Grauburgunder ist komplexer als der normale Grauer Burgunder aber nicht so Komplex wie die SJ Variante… Also irgendwie genau dazwischen



KELLERMEISTER’S NOTIZEN In manchen Jahrgängen koppeln wir einen ganz speziellen Grauburgunder aus dem Hauptcuvée heraus. In einer luftigen Lage mit zum Teil vulkanischem Boden aus der Lage Bischoffinger Rosenkranz stammen die Trauben für diesen Wein.



Der Jahrgang 2020 war wieder ein früher und sehr heißer Jahrgang mit einem sehr frühen Erntezeitpunkt. Aus Angst vor Personalmangel haben wir die Rebanlagen nach der Blüte sehr stark maschinell entblättert. Gleichzeitig wurde der Ertrag dabei stark dezimiert.

Im Keller wurde die große Menge als ganze Trauben schonend gepresst. Der Ausbau erfolgte in gebrauchten Tonneau. 14 Monate Lagerung auf der Hefe.

WEIN ANALYSE
Vergoren und ausgereift: 100% gebrauchten Tonneau
Lagerfähigkeit: 10-20 Jahre
Alkohol: 14% vol.
Säure: 6,2 g/l
Restzucker: 1,7 g/l
Zuckerfreier Extrakt: 22,5 g/l

Flaschen
2019 Chardonnay SJ

Alkohol: 13,5 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

30,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (40,00 Euro* / Liter)
Zuklappen

2019er Chardonnay »SJ«


VERKOSTUNGSNOTIZ von:

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung am 4.07.2021 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: mittleres Zitronengelb
Aroma Profil: mittel +
Primäraromen: grünes Kernobst, Granny Smith, gelbes Steinobst, Pfirsich, Mango, Aprikosen, Nektarinen
Sekundäraromen: Vanille, Toast, Karamell, Muskatnuss, Zedernholz, Brioche, Croissant, Butter
Tertiäraromen: getr. Äpfel, Karamell, getr. Aprikosen

Gaumen:
Säure: mittel – linear
Körper: voll
Süsse: trocken
Alkohol: 13,5%
Holzeinfluss: deutliche Holzausbauaromen von der Verwendung neuer Barriques
Hefeeinfluss: Brioche und Butternoten
Balance: hervorragende Balance aller struktureller Komponenten
Länge: lang
Intensität: mittel+
Komplexität: hoch
Typizität: sehr hoch
Potential: 10 Jahre
Gesamteindruck: Dieser oppulente, konzentrierte, trockene Weisswein ist sehr präzise. Alle strukturellen Komponenten sind klar und sehr fein definiert und bereits jetzt sehr harmonisch. Dieser Wein ist sehr komplex, bedarf aber einiger Aufmerksamkeit, da er trotz seinem vollen Körper mit hohem Extrakt nie aufdringlich oder laut wirkt, sondern durch seine delikate Finesse besticht. Der Abgang ist sehr lange. Der Wein zeigt eine konstante Entwicklung im Glas und es lässt sich erahnen, wie er sich in 5 bis 10 Jahren präsentieren wird; noch harmonischer und komplexer – "Worth the wait !"
Verkostungsnotiz von Patrick:


VERKOSTUNGSNOTIZ (Mai 2021)


Duft: Frisch geöffnet eher verhaltener Duft. Dann erscheinen langsam Bananen Chips und etwas Melone.

Gaumen: Am Gaumen fühlt es sich an wie ein Trichter. Extrem Schlank im vorderem Bereich. Dann je weiter nach hinten, desto mehr Druck und Volumen und endet mit einem wahnsinnig langem Abgang.
Die Säure passt perfekt. Sehr eleganter animierender Wein mit enormem Lagerpotential.
Ein Traum !

KELLERMEISTER’S NOTIZEN Die Trauben für diesen Wein stehen auf reiner Vulkanverwitterung. Wir bewirtschaften unsere Weinberge streng nach dem Leitsatz „Qualität entsteht im Weinberg“. Beim SJ wird der Ertrag auf eine Traube pro Trieb reduziert. Im Keller fand eine schonende Ganz-Trauben-Pressung statt. Die Gärung erfolgte bei diesem Wein in jeweils neuen und gebrauchten 500l Barriquefässer.

Im Jahr 2019 hatte wir wieder eine Ernte zum normalem Zeitpunkt ab Mitte September. In solchen Jahren bildet sich rechtzeitig eine schöne Fruchtaromatik in den Beeren, bevor das Mostgewicht zu sehr in die höhe schießt. Es war eine entspannte Lese mit idealem Wetter und keinerlei Botrytisinfektionen.

Die von Hand gelesenen gesunden Trauben wurden im Keller als Ganztrauben schonend gepresst. Die Gärung und Lagerung erfolgte in großen Barriquefässern.
Das Konzept der langen Lagerung auf der Feinhefe konnten wir sehr gut ausnutzen.

WEIN ANALYSE
Lagerfähigkeit: 10-20 Jahre
Alkohol: 13,5 % vol.
Restzucker: 1,5 g/l
Säure: 6,3 g/l
Zuckerfreier Extrakt: 20,7 g/l

Flaschen
2019 Weisser Burgunder SJ

Alkohol: 14 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

25,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (33,33 Euro* / Liter)
Zuklappen

2019er Weißer Burgunder »SJ«


VERKOSTUNGSNOTIZ von:


Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: mittleres Zitronengelb
Aroma Profil: mittel +
Primäraromen: Pfirsich, Mango, Cantaloupmelone, gelbe Birne, rote Äpfel
Sekundäraromen: Vanille, Rauch, Tabak, Toast, Muskatnuss
Tertiäraromen: getrocknete Aprikosen, getrocknete Äpfel

Gaumen:
Säure: mittel , frisch
Körper: voll
Süsse: trocken
Alkohol: 14% Vol.
Holz // Hefeeinfluss:
Der Einfluss von teilweise neuem Holz gibt dem Wein Aromenkomplexität und eine angenehme, wohldosierte sensorische Süsse
Balance: exzellent
Länge: sehr lang
Intensität: mittel +
Komplexität: hoch
Typizität:hoch
Potential: 20 Jahre
Gesamteindruck:
Dieser komplexe, kraftvolle, konzentrierte, trockene Weisswein zeigt eine exzellente Balance aller struktureller Komponenten. Der Wein zeigt eine sensorische Süsse und einen sehr harmonischen, sehr langen Abgang. Die Leichtigkeit mit der dieser Wein alle Komponenten integriert ist beachtlich. Die komplexe Aromatik ist noch von Sekundäraromen geprägt und indiziert eine empfohlene Reifezeit von 4 bis 6 Jahren und diesem komplexen Wein die Chance zu geben, Tertiäraromen zu entwickeln und sein volles Potential zeigen zu können. Danach kann er sicherlich noch eine Dekade gelagert werden.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 06.07.2022
Glaswahl: Zalto Burgunder Glas Denk‘Art

Optik: Klares, mittleres goldgelb

Geruch: Sauber mit mittlerer Intensität
Aromenausprägung: dezente Primäraromen, feine Sekundäraromen und Tertiäraromen von: Biscuitboden, Bananenmus, Mandeln, Kamille, Quitte, Pekanuss, Aprikose, Apfelschale
Entwicklungsstadium: 1. Reifenoten

Geschmack:
Süsse: Trocken mit spürbarer Extraktsüße
Säure: Reife, animierende mittlere Säure, sehr gut integrierte Salzigkeit

Tannin: -
Alkohol: weicher mittlerer (+) Alkohol
Körper: Mittlerer Körper mit Schmelz und Dichte
Intensität: Mittel (+) Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: Anis, Ingwer, Orangenmarzipan, Physalis, Hefeteilchen Cremiges Mundgefühl

leichte Bitterkeit
Abgang: lang

Gesamteindruck:
Sehr gute Qualität: eleganter und kraftvoller Essensbegleiter mit viel Lagerpotenzial
Potential: Kann getrunken werden hat aber noch deutliches Reifungspotenzial von mind. 8-10 Jahre
Braucht Luft, am besten Karaffieren
Speiseempfehlung: Steinpilzrisotto mit Lardo und gerösteten Erdnüssen
Empfohlene Trinktemperatur: 10-12°C
Verkostungsnotiz von Patrick:


VERKOSTUNGSNOTIZ Dezember 2021


Duft:
Verhaltener Duft. Großes Spektrum an ganz dezenten Gweürzaromen. Zimt, Nelken, Muskatnuss und Spekulatius auf einer Basis von reifen Äpfeln.
Gaumen:
Am Gaumen große Fülle. Gelbfruchtaromen(Pfirsichsteingehäuse)kommt zum Vorschein
Die sehr lange Lagerung auf der Hefe verleiht viel Cremigkeit. Der Wein ist trotz seiner Kraft enorm elegant. Die mittlere Säure passt perfekt. Keinerlei Bitterkeit.
Sehr schöne Länge im Abgang
Dieser Wein benötigt noch einige Jahre um seine aromatische Fülle und Länge aufzubauen.


KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Die Trauben für diesen Wein stehen auf reiner Vulkanverwitterung und stammen von einer einzelnen Parzelle in der Toplage Bischoffinger Steinbuck. Wir bewirtschaften unsere Weinberge streng nach dem Leitsatz „Qualität entsteht im Weinberg“. Beim SJ wird der Ertrag auf eine Traube pro Trieb reduziert. Im Keller fand eine schonende Ganz-Trauben-Pressung statt. Die Gärung erfolgte bei diesem Wein in jeweils neuen und gebrauchten 500l Barriquefässer.



Im Jahr 2019 hatte wir wieder eine Ernte zum normalem Zeitpunkt ab Mitte September. In solchen Jahren bildet sich rechtzeitig eine schöne Fruchtaromatik in den Beeren, bevor das Mostgewicht zu sehr in die höhe schießt. Es war eine entspannte Lese mit idealem Wetter und keinerlei Botrytisinfektionen.

Die von Hand gelesenen gesunden Trauben wurden im Keller als Ganztrauben schonend gepresst. Die Gärung erfolgte zu 50% in in neuen und zu 50% in gebrauchten 500l Fässer.

Die optimale Trinktemperatur liegt bei 8-12°C.

WEIN ANALYSE
Alkohol: 14 % vol.
Säure: 5,8 g/l
Restzucker: 1,7 g/l
Extrakt: 20,3 g/l
.

Flaschen
ausverkauft!
2019 Grauer Burgunder SJ

Alkohol: 14 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
ausverkauft

25,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (33,33 Euro* / Liter)
Zuklappen

2019er Grauer Burgunder »SJ«


VERKOSTUNGSNOTIZ Dezember 2021


Duft:
Mittelstarker Duft. Delikate Holzaromen über einer Basis von dezenten reifen Birnen.
Gaumen:
Am Gaumen dann Apfel-Birnen Kompott. Große Fülle. Die sehr lange Lagerung auf der Hefe verleiht viel Cremigkeit. Der Wein ist trotz seiner Kraft enorm elegant. Die mittlere Säure passt perfekt. Keinerlei Bitterkeit.
Jetzt noch etwas jugendlich und erst mittellang im Abgang.
Dieser Wein benötigt noch einige Jahre um seine aromatische Fülle und Länge aufzubauen.


KELLERMEISTER’S NOTIZEN Die Grauburgunder Trauben stammen von unserem ältesten Weinberg Bischoffinger Steinbuck (über 40 Jahre alt). Die Bodenart ist 100% Vulkanverwitterungsgestein. Wir bewirtschaften unsere Weinberge streng nach dem Leitsatz „Qualität entsteht im Weinberg“. Beim SJ wird der Ertrag auf eine Traube pro Trieb reduziert.

Im Jahr 2019 hatte wir wieder eine Ernte zum normalem Zeitpunkt ab Mitte September. In solchen Jahren bildet sich rechtzeitig eine schöne Fruchtaromatik in den Beeren, bevor das Mostgewicht zu sehr in die höhe schießt. Es war eine entspannte Lese mit idealem Wetter und keinerlei Botrytisinfektionen.

Die von Hand gelesenen gesunden Trauben wurden im Keller als Ganztrauben schonend gepresst. Die Gärung erfolgte zu 50% in in neuen und zu 50% in gebrauchten 500l Fässer.

SPEISEEMPFEHLUNG Passt sehr gut zu Kalbsbäckchen, Martingsgans oder Ente.
Die optimale Trinktemperatur liegt bei 8-12°C.

WEIN ANALYSE
Alkohol: 14 % vol.
Säure: 6,1 g/l
Restzucker: 2,6 g/l
Extrakt: 22,2 g/l

Flaschen
limitiert!
2019 Sauvignon Blanc Alte Reben

Alkohol: 13,5 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

20,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (26,67 Euro* / Liter)
Zuklappen

2019er Sauvignon Blanc Alte Reben


VERKOSTUNGSNOTIZ von:


Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: mittleres Zitronengelb
Aroma Profil: mittel +
Primäraromen: Mango, Papaya, rote Stachelbeere, Pfirsich, schwarze Johannisbeerblätter
Sekundäraromen: Vanille, Croissant, Brioche

Gaumen:
Säure: mittel + , integriert
Körper: voll
Süsse: trocken
Alkohol: 13,5% Vol.
Holz // Hefeeinfluss: deutliche Aromen von Vanille und Brioche
Balance: exzellent
Länge: lange
Intensität: mittel +
Komplexität: hoch
Typizität: mittel
Potential: +5 Jahre
Gesamteindruck:
Dieser trockene, vielschichtige, jugendliche Weisswein zeigt eine exzellente Balance aller struktureller Komponenten und einen langen Abgang. Die Sekundäraromen sind noch sehr präsent und werden sich über die nächsten 2 bis 4 Jahre in den Wein integrieren. Der wuchtige Körper und hohe Komplexität deuten an, dass er danach noch weitere 3 bis 5 Jahre lagerfähig sein wird.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 06.07.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: Klares, mittleres zitronengelb

Geruch: Sauber mit mittel (+) Intensität
Aromenausprägung: frische, jugendliche Primäraromatik, ohne banal zu sein: Gras, Brennnessel, Löwenzahnblätter, frische Holunderblüte, gelbe Grapefruit, etwas Mispeln, Meersalz, Algen
Entwicklungsstadium: jugendlich

Geschmack:
Süsse: Trocken
Säure: Hohe reife und animierende Säure, deutlicher Mineralikdruck

Tannin: -
Alkohol: mittel Alkohol
Körper: mittel (-) Körper
Intensität: Mittel (+) Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: Tomatenblätter, Dill, Granny Smith, grüne Stachelbeere, grüne Stachelbeere

Abgang: Abgang: mittel (+)

Gesamteindruck:
Gute bis sehr Qualität: herausfordernder, mineralischer Sauvignon mit Tiefgang (der dadurch an die großen Vertreter aus der Steiermark erinnert) und sehr guter Struktur
Potential:Kann getrunken werden aber hat auch noch 5-6 Jahre Lagerpotential

Speiseempfehlung: Wolfsbarsch in der Salzkruste, Paspierrealgen,zarter Wasabischaum
Empfohlene Trinktemperatur: 8-10°C
Verkostungsnotiz von Patrick:

Verkostungsnotiz Juni 2022

Duft: Komplexer Duft nach Stachelbeere und dezentem Holz.

Gaumen: Am Gaumen sehr puristisch. Elegante Säure, sehr mineralisch und cremiger Schmelz von der langen Lagerung auf der Feinhefe. M+ Intensität am Gaumen. Serhr schöner Druck am Gaumen. Im Abgang schöne Länge.



KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Dieses Jahr haben wir wieder eine besondere Auskopplung von unserem Sauvignon Blanc.
Für diesen Wein wurden nur die Trauben von den ältesten Reben mit natürlicher sehr niedrigen Erträge geerntet.
Der Wein wurde in einem großen gebrauchten Barriquefass vergoren und aus Mangel an Volumen gleich danach in einem kleinen Edelstahltank 21 Monate auf der Hefe gelagert.
Die Abfüllung erfolgte im August 2021.
Wir haben den Wein absichtlich erst einmal zurück gehalten, damit sich der Wein sich erst ein wenig auf der Falsche reifen konnte. .


WEIN ANALYSE
Lagerfähigkeit: 10-20 Jahre
Alkohol: 13,5 % vol.
Restzucker: 2,7 g/l
Säure: 5,7 g/l
Zuckerfreier Extrakt: 21,7 g/l

Flaschen
2020 Riesling trocken

Alkohol: 12 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

15,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (20,00 Euro* / Liter)
Zuklappen

2020er Riesling Bischoffinger Rosenkranz Spätlese fruchtsüss


VERKOSTUNGSNOTIZ von:

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas – Gold Edition

Optik: blasses Zitronengelb
Aroma Profil: ausgeprägt
Primäraromen: reifes gelbes Kernobst (Birne, Apfel), Hollerblüten, Pfirsich, Thymian
Sekundäraromen: keine

Gaumen:
Säure: mittel (plus) , deutlich
Körper: mittel
Süsse: trocken
Alkohol: 12 % Vol.
Holz // Hefeeinfluss: fruchtbetonte Aromen ohne spürbaren Holzeinfluss
Balance: sehr gut
Länge: mittel plus
Intensität: ausgeprägt
Komplexität: mittel
Typizität: sehr typisch
Potential: +3 Jahre
Gesamteindruck:
Dieser aromatische, zugängliche Weisswein zeigt eine gute Balance zwischen Körper, der dezenten Süsse und der deutlichen, durchgängigen Säure. Die Aromen sind klar und sortentypisch. Dieser Wein ist jetzt gut zugänglich und wird sich die nächsten 2 bis 4 Jahre noch weiterentwickeln.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 15.07.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: Klares, blasses goldgelb

Geruch: Sauber mit zarter Intensität
Aromenausprägung: elegante, vielschichtige Primäraromen von: Weinbergpfirsich, Brennnessel, zartes Orangenmarzipan, Apfelmost, rosa Grapefruit, gelber Apfel und Minze
Entwicklungsstadium: jugendlich

Geschmack:
Süsse: Trocken
Säure:Hohe saftig-präsente Säure

Tannin: -
Alkohol: mittlerer weicher Alkohol
Körper: mittel (-) Körper
Intensität: Mittlere (+) Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: saftig-lebendig Noten von Zitronenabrieb, Maracuja, Marillendrops
keine Bitterkeit
Abgang: mittel (+)

Gesamteindruck:
Gute Qualität: toller Wein, der sich nicht auf der Saftigkeit ausruht
Potential: Kann getrunken werden, hat aber noch 4-5 Jahre Reifepotential

Speiseempfehlung: Gegrillte Jakobsmuschel mit Aprikosen und Mandeln
Empfohlene Trinktemperatur: 10-12°C
Verkostungsnotiz von Patrick:

Verkostet im Februar 2022

Duft: Im Duft sehr feinfruchtige typische Riesling Aromen nach weißem Pfirsich und etwas Zitrus. Keine Spontiaromen!

Gaumen: Im Gaumen schöne m+ Säure, etwas salzig. Mittlere Fülle und m- Abgang. Der Wein ist trocken aber nicht bitter. Der salzige Eindruck auf der Zunge ist lange spürbar. Mit etwas Luft im Glas wird dann der Abgang mit der Zeit auch länger.



KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Die Lage Bischoffinger Rosenkranz zählt zu den besten Weinbergslagen am Kaiserstuhl. Unser Riesling-Weinberg dort ist über 20 Jahre alt.

Geerntet wurde von Hand. Wir haben die Trauben auf sehr schonende Art verarbeitet und abgepresst.

2020 war ein sehr frühes Jahr. Die Lese war unkompliziert und die Handlese benötigte keine Sortierung. Da die Säurewerte etwas niedriger ausgefallen sind haben wir uns dieses Jahr für eine trockene Variante entschieden.

SPEISEEMPFEHLUNG Vorspeisen und Fisch.

WEIN ANALYSE
Vergoren und ausgereift: 100% Edelstahl
Lagerfähigkeit: 15 Jahre
Alkohol: 12 % vol.
Säure: 7,0 g/l
Restzucker: 4,8 g/l
Zuckerfreier Extrakt: 19,9 g/l
Rotweine:

Flaschen
2019 Spaetburgunder vom Kaiserstuhl

Alkohol: 13,5 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

14,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (18,67 Euro* / Liter)
Zuklappen

2019 er Johner Spätburgunder vom Kaiserstuhl


VERKOSTUNGSNOTIZ von:

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: blasses Rubinrot
Aroma Profil: m +
Primäraromen: reife rote Waldfrüchte (Walderdbeeren, Himbeeren,
Sekundäraromen: Gewürznelken, Zedernholz, Tabak, Rauch
Tertiäraromen: Waldboden

Gaumen:
Säure: mittel +, frisch
Körper: m (mittel)
Süsse: trocken
Alkohol: 13,5 % Vol.
Holz // Hefeeinfluss:
Die dezente Verwendung von gebrauchten Fässern führt zu den typischen Würznoten und der sehr guten Integration von Tannin und Säure
Tannin: mittlere Dichte, feingliedrig, seidig, weich und rund
Balance: sehr gut
Länge: mittel +
Intensität: m+ (mittel plus)
Komplexität: m+ (mittel plus)
Typizität: sehr hoch
Potential: 5 Jahre
Gesamteindruck:
Dieser fruchtbetonte, schon gut zugängliche, trockene Rotwein zeigt die Sortentypizität in der Aromatik, dem feinen, seidigen tannin und der frischen Säure sehr deutlich. Er ist fruchtig und lebhaft und hat einen harmonischen Abgang. Dieser Wein bereitet bereits jetzt Trinkfreude und wird sich über die nächsten 3 bis 5 Jahre noch gut entwickeln.

Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 15.07.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: Klares, mittleres rubinrot

Geruch: Sauber mit mittel (+) Intensität
Aromenausprägung: überwiegend Primär- und Sekundäraromen, leichte Tertiäraromen von: Wildkräuter, Wildbret, Schattenmorelle, leichter Waldboden, schwarzer Pfeffer, Wacholderblätter
Entwicklungsstadium: 1. Reifenoten

Geschmack:
Süsse: Trocken
Säure: reife mittlere (+) Säure

Tannin: Leicht griffiges mittel (-) Tannin
Alkohol: mittlerer Alkohol
deutliche Salzigkeit
Körper: mittlerer Körper
Intensität: Mittel (+) Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: schwarzer Pfeffer, schwarze Kirsche, Pflaumenkompott, Rauch, Teer, Bitterschokolade

zarte Bitterkeit
Abgang: mittel

Gesamteindruck:
Gute Qualität: straff-lebendiger Wein, der seine Stärken in Kombination mit dem richtigen Essen ausspielt, kräutrig, animierend
Potential: Kann getrunken werden und hat aber noch Reifungspotenzial von 5-8 Jahre

Speiseempfehlung:Wildentenbrust mit Wacholderbeeren und Pfefferjus
Empfohlene Trinktemperatur: 15-17°C
Verkostungsnotiz von Patrick:

Verkostet im Februar 2022

Frisch geöffnet:

Duft: Vielschichtiger dunkler Duft nach geröstetem Holz, Tabak und dunklen Beeren.

Gaumen: Am Gaumen für seinen Preis erstaunlich vollmundig. Das Tannin ist rund mit etwas dezenter Restadstringenz. Mittlere Säure und schöne Länge.



KELLERMEISTER’S NOTIZEN
2019 war ein eher normaler Jahrgang vom Erntezeitpunkt. Der Grundertrag war durch das gutes Blütewetter hoch und wir mussten Trauben bei der grünen Lese auf den Boden schneiden. Die Ernte startete erst Mitte September bei normalen kühleren Temperaturen. Im Keller erfolgte eine penible Sortierung am Band um die Rosinen herauszupicken. Botrytis war 2019 für unsere Rotweine kein Problem.

Bei dieser Variante handelt es sich um die Lagen, die nicht ganz die Geschmacksintensität und Dichte am Gaumen haben wie beim Blauer Spätburgunder.

Die Spätburgunderanlagen werden genauso exakt entblättert und überschüssige Trauben durch die Grünlese entfernt. Die Ernte erfolgt per Hand. Im Weingut erfolgt die Maischegärung mit einer Gär- und Mazerationszeit von 3 Wochen. Die Lagerzeit in gebrauchten Barriques betrug 12 Monate.

SPEISEEMPFEHLUNG Ravioli mit Pilzen, Quiche, Schweinefleisch gebraten oder gegrillt.

WEIN ANALYSE
Gärung: 4 Wochen, 100% Maischegärung
Lagerfähigkeit: 10-20 Jahre
Alkohol: 13,5 % vol.
Säure: 4,7 g/l
Restzucker: 0,7 g/l
Zuckerfreier Extrakt: 27,6 g/l

Flaschen
2018 Rotwein Cuvee Maximilian

Alkohol: 14 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

14,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (18,67 Euro* / Liter)
Zuklappen

2018er Johner Rotwein Cuvée Maximilian


VERKOSTUNGSNOTIZ (im Mai 2021)

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung am 4.7.2021 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: tiefes Rubinrot
Aroma Profil:
Intensität: mittel +
Primäraromen: reife schwarze Früchte, Brombeeren, Pflaumen, Kirschen
Sekundäraromen: Rauch, Röstaromen, Teer
Tertiäraromen: Gewürznelke, Muskatnuss

Gaumen:
Säure: mittel, lebhaft
Körper: voll
Süsse: trocken
Alkohol: 14%
Holzeinfluss: deutliche Holzausbauaromen von der Verwendung partiell neuer Barriques
Tannin: mittel+; angenehm
Balance: gut
Länge: mittel +
Intensität: mittel +
Komplexität: mittel +
Typizität: -
Potential: 5 Jahre
Gesamteindruck: Dieser trockene Rotwein zeigt deutliche Fruchtnoten gepaart mit dezenten Holzausbauaromen die zur Vielschichtigkeit beitragen. Der volle Körper wird von der lebhaften Säure gut balanciert und die Tannine sind angenehm, rund und erzeugen keinerlei Adstringenz. Er ist rund, geschmeidig und zugänglich.
Verkostungsnotiz von Patrick:
(im Mai 2021)
Duft: Komplexer Duft nach Kirschen, Pflaumen, Cassis und etwas Zimt.

Gaumen: Am Gaumen gute Fülle. Die Tannine sind nur noch sehr leicht trocknend und sehr schön zu trinken.
Die Säure ist dezent und passt genau. Mitlere Länge mit Aromen nach Zimt.


KELLERMEISTER’S NOTIZEN Der Jahrgang 2018 ist ein besonderer Rotweinjahrgang. In solchen frühen Jahrgängen werden auch die spätreifenden Rotweinsorten früh und perfekt reif.

Auf der Suche nach alternativen Rotweinsorten mit Cabernet Charakter, welche hier bei uns reif werden, sind wir auf die „Weinsberger Rotweinzüchtungen“ aufmerksam geworden. Seit 1998 haben wir nun einige Flächen mit Cabernet Dorsa bepflanzt. Gefolgt von einer Merlot Pflanzung im Jahr 2001. Diese Sorten benötigen eine intensive Ertragskorrektur im Hochsommer, damit die Trauben bei uns ihre ideale Reife erlangen können.

Geerntet wurde wie immer per Hand. Wir mussten die Trauben kaum sortieren. Im Weingut erfolgte die Maischegärung mit einer Gär- und Mazerationszeit von 3 Wochen. Die Lagerzeit in gebrauchten Barriques betrug bis zu 2 Jahre.



Zusammensetzung: 24% Cabernet Sauvignon, 22% Merlot, 21% Cabernet Dorsa, 15% Syrah. Dazu noch etwas Spätburgunder, Cabernet Mitos und Dakapo.

SPEISEEMPFEHLUNG Pasta mit Fleisch- oder Wildsoße, Pizza, Pfeffersteak, Grill und Schmorgerichte.
Die optimale Trinktemperatur liegt bei 16-18°C.

WEIN ANALYSE
Alkohol: 14 % vol.
Säure: 5,9 g/l
Restzucker: 4,5 g/l
Extrakt: 31,9 g/l
Lagerfähigkeit: mind. 10 Jahre

Flaschen
2019 Blauer Spaetburgunder

Alkohol: 13,5 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

20,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (26,66 Euro* / Liter)
Zuklappen

2019er Blauer Spätburgunder


VERKOSTUNGSNOTIZ von:

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: blasses Rubinrot
Aroma Profil: mittlere Intensität
Primäraromen:rote Beeren, Sauerkirsch, rote Kirschen, rote und schwarze Pflaumen
Sekundäraromen: Toast, Brotkruste, Gewürznelke, Vanille
Tertiäraromen: keine

Gaumen:
Säure: mittel; lebhaft
Körper: m+ (mittel plus)
Süsse: trocken
Alkohol: 13,5% Vol
Holz // Hefeeinfluss: moderat intensive Aromen von Toast und Gewürznelke
Tannin: dicht, feingliedrig
Balance: sehr gut
Länge: lang
Intensität: m (mittel)
Komplexität: m + (mittel plus)
Typizität: mittel +
Potential: 8 + Jahre
Gesamteindruck: Dieser jugendliche, mehrschichtige, trockene Rotwein zeigt sortentypische Fruchtaromen, eine dichte Struktur mit griffigem Tannin und eine sehr gute Balance von lebhafter Säure und mittel (plus) Körper. Die Holzausbauaromen sind noch etwas vordergründig und werden sich, ebenso wie die lebhafte Säure über die nächsten 3 bis 5 Jahre noch besser in den Wein integrieren und das griffige Tannin wird sich weiter abrunden um zu einem typischen, vielschichtigen Wein zu werden der danach noch weitere 3 bis 5 Jahre gelagert werden kann.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 15.07.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: Klares, mittleres granatrot

Geruch: Sauber mit mittel (+) Intensität
Aromenausprägung: Rebsortentypische, weiche Primär-, Sekundär- und Tertiäraromen von:
Vanillepudding, Walderdbeeren, rote Pflaume, Zimt, Gewürznelke, weißer Pfeffer, Toast, Milchschokolade
Entwicklungsstadium: 1. Reifenoten

Geschmack:
Süsse: Trocken
Säure: Straffe aber reife mittlere (+) Säure
Schöner Mineralikdruck auf der Zungenmitte
Tannin: weiches mittel (-) Tannin
Alkohol: mittlerer Alkohol, sehr gut integriert
Körper: Mittlerer Körper
Intensität: Mittel (+) Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: weißer Pfeffer, Kakopulver, rote Pflaume, Rauch, Walnuß, schwarze Olive
keine Bitterkeit
Abgang: mittel (+)

Gesamteindruck:
Gute bis sehr gute Qualität: charakterstarker dunkler Wein
Potential: Kann getrunken werden und hat aber noch deutliches Reifungspotenzial von 10-12 Jahren.

Speiseempfehlung: Kaninchenragout mit Serviettenknödel und Balsamico
Empfohlene Trinktemperatur: 15-17°C
Verkostungsnotiz von Patrick:

Verkostet Juni 2022

Duft: Komplexer Duft in Richtung würziger dunkler Kirschfrucht.

Gaumen: Am Gaumen große Fülle und die Fortsetzung der Aromen. Angenehme Säure. Ein Wein den man jetzt schon sehr gut zu den richtigen Speisen geniessen kann. Der aber ebenfalls noch gut reifen kann.



KELLERMEISTER’S NOTIZEN Die Trauben für unseren klassischen Spätburgunder stammen aus den besseren Lössboden-Lagen und den einfacheren Vulkanverwitterungslagen.

Die Anlagen werden exakt entblättert und überschüssige Trauben durch die Grünlese entfernt. Zusätzlich halbieren wir die restlichen Trauben am Stock. Geerntet wird per Hand, dabei findet eine strenge Traubensortierung statt. Im Weingut erfolgt die Maischegärung von 4 Wochen. Nach dem Abpressen ruht der Wein für 15 Monate in neuen und gebrauchten Barriques.

2019 war ein eher normaler Jahrgang vom Erntezeitpunkt. Der Grundertrag war durch das gutes Blütewetter hoch und wir mussten Trauben bei der grünen Lese auf den Boden schneiden. Die Ernte startete erst Mitte September bei normalen kühleren Temperaturen. Im Keller erfolgte eine penible Sortierung am Band um die Rosinen herauszupicken. Botrytis war 2019 für unsere Rotweine kein Problem.

SPEISEEMPFEHLUNG Lamm in der Kräuterkruste, Wachteln und Rinderbraten.

WEIN ANALYSE
Alkohol: 13,5 % vol.
Säure: 4,9 g/l
Restzucker: 0,8 g/l
Extrakt: 27,8 g/l

Flaschen
2019 Blauer Spaetburgunder 375ml

Alkohol: 13,5 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

10,75 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 375ml (28,66 Euro* / Liter)
Zuklappen


Flaschen
2018 Pinot Noir Steinbuck

Alkohol: 13 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

33,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (44,00 Euro* / Liter)
Zuklappen

2018er Pinot Noir Bischoffinger Steinbuck


VERKOSTUNGSNOTIZ von:

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas- Gold Edition

Optik: blasses Rubinrot
Aroma Profil: mittel +
Primäraromen: riefe rote Waldbeeren, Kirschen, rote Pflaumen,
Sekundäraromen: Vanille, Toast, Grillkohle, Musktnuss
Tertiäraromen: Waldboden, Leder, Tabak

Gaumen:
Säure: mittel, lebhaft
Körper: mittel +
Süsse: trocken
Alkohol: 13% Vol.
Holz // Hefeeinfluss: moderat intensive Aromen von Toast und Gewürznelke
Tannin: dicht, feingliedrig, seidig
Balance: exzellent
Länge: lang
Intensität: mittel +
Komplexität: sehr hoch
Typizität: sehr hoch
Potential: 15 Jahre
Gesamteindruck: Dieser komplexe, sortentypische, trockene Rotwein überzeugt durch seine präzise, fein definierte Struktur, dem dichten, seidigen Tannin und der exzellenten Balance aller struktureller Komponenten. Die Aromen sind sortentypisch und komplex. Der Abgang ist lange und aromatisch, als auch strukturell sehr harmonisch. Die Kombination von lebhafter Säure und primäraromendominierter Aromen mit präziser Struktur führt zu einem hohen Reifungspotential, bei dem dieser Wein weitere Tertiäraromen entwickeln und die Struktur weiter harmonisieren wird um nach 5 bis 7 Jahren sein volles Potential zeigen zu können.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 15.07.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik:Klares, glänzendes mittleres rubinrot

Geruch: Sauber mit mittel (+) Intensität
Kraftvolle Aromenausprägung:Primär-, Sekundär- und wenige Tertiäraromen von: Nasse Steine, Brombeerblätter, vegetabil, medizinisch, dunkle Pflaume, Waldboden, Lorbeerblätter, Wildbret, Kaffeebohnen, Teer, Walderdbeere, Balsamico, Steinpilze – sehr gute Komlexität
Entwicklungsstadium: 1. Reifenoten

Geschmack:
Süsse: Trocken
Säure:reife kompromisslose mittlere (+) Säure

Tannin: dezentes mittleres (-) Tannin
Alkohol:mittlerer Alkohol – sehr gut eingebunden
Körper: mittlerer Körper
Intensität: Mittlere Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: Dunkle, erdige Geschmacksausprägung: schwarzer Pfeffer, Lavendel, Wacholderbeere, Holzkohle, Rauch, Kaffee, Schokolade, Waldboden, Fichtenhonig
keine Bitterkeit
Abgang:sehr lang

Gesamteindruck:
Hervorragende Pinot Noir-Qualität: dunkler, burgundischer druckvoller Wein ohne zu viel Wärme und Alkohol mineralisch mit beeindruckender Länge!
Potential:Kann getrunken werden und hat aber noch deutliches Reifungspotenzial von mind. 12-15 Jahre

Speiseempfehlung: Getrüffelte Entenbrust, gebackene Auberginen und Maronen aus dem Ofen
Empfohlene Trinktemperatur: 15-17°C
Verkostungsnotiz von Patrick:

Verkostet März 2022

Duft: Schöner Duft nach roten Kirschen und Cassis. Dazu feine Vanille und etwas Zimt. Sehr Komplex und Gehaltvoll.

Gaumen: Am Gaumen große Fülle. Das Tannin ist schön voll und nur noch wenig adstringierend. Die Säure ist etwas über dem mittleren Bereich und angenehm. Wunderschöner langer Abgang.



KELLERMEISTER’S NOTIZEN 2018 war für Rotwein ein ganz besonderer Jahrgang. Die hohen Erträge mussten durch eine intensive grüne Lese stark dezimiert werden. Aus Angst vor zu hohen Alkoholgehalten haben wir eher nicht auf vollreife Schwarzkirscharomatik gewartet, sondern haben eher etwas früher mit der Weinlese begonnen.
Im Keller selbst haben wir am Sortierband eingetrocknete Rosinen herausgepickt, damit die Aromatik so pur und Intensiv wie möglich wurde. Das Resultat kann sich wirklich sehen lassen.
Die Trauben für diesem Wein stammen aus unserer Grand Cru Lage Bischoffinger Steinbuck. Als Rebmaterial wurden nur ertragsschwache und hochqualitative Pinot Noir Klone aus dem Burgund verwendet. Diese produzieren kleine, sehr dicht gepackte Trauben und sind deshalb sehr anfällig für Botrytis. Im Weingut erfolgt die Maischegärung mit einer Gär- und Mazerationszeit von 4 Wochen. Nach dem Abpressen ruhte der Wein für 12 Monate in neuen Barriquefässern.

SPEISEEMPFEHLUNG Lamm in der Kräuterkruste, Wachteln und Rinderbraten.

WEIN ANALYSE
Alkohol: 13 % vol.
Säure: 5,4 g/l
Restzucker: 1,8 g/l
Extrakt: 28,0 g/l

Flaschen
2017 Blauer Spaetburgunder SJ

Alkohol: 13,5 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

50,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (66,66 Euro* / Liter)
Zuklappen

2017er Blauer Spätburgunder SJ


VERKOSTUNGSNOTIZ von:


Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung am 04.07.2021 in München mit einem Gabriel Glas

Optik: blasses Rubinrot
Aroma Profil: ausgeprägt
Primäraromen: Himbeeren, rote Johannisbeeren, rote und schwarze Kirschen Erdbeeren
Sekundäraromen: Vanille, Toast, Karamell, Brotkruste
Tertiäraromen: Waldboden, trockenes Laub, Kakaobohnen

Gaumen:
Säure: mittel+, eingebunden
Körper: voll
Süsse: trocken
Alkohol: 13,5 %
Holz // Hefeeinfluss: deutliche Holzausbauaromen von der Verwendung neuer Barriques
Tannin: hoch, dicht verwoben, elegant, samtig
Balance: hervorragend
Länge: sehr lange
Intensität: ausgeprägt
Komplexität: sehr hoch
Typizität: sehr hoch
Potential: 20 Jahre
Gesamteindruck: Dieser grossartige, sehr sortentypische, trockene Rotwein zeigt eine präzise, hochkomplexe Aromatik, balanciert den vollen Körper mit der sehr gut eingebundenen Säure hervorragend und hat ein hohes, elegantes, samtiges und schmeichelndes Tannin. Der Abgang ist sehr lange und der Wein zeigt eine enorme Entwicklung im Glas. Trotz der hohen Komplexität ist dieser Wein noch sehr jung und eine Flaschenreife von mehreren Jahren wird die strukturellen Komponenten weiter integrieren, die Entwicklung von Tertiäraromen fördern und diesen grossen Spätburgunder zu seiner vollen Geltung bringen.
Verkostungsnotiz von Patrick:



Duft: Extrem intensiver dunkler Duft. Klare Einordnung und geprägt vom Vulkanboden. Dazu schwarze Kirschen und Waldboden unterlegt mit Vanille aus dem Barrique.

Gaumen:Große Fülle und Dichte am Gaumen, mittlere Säure. Das Tannin ist extrem fein und rund. Am Gaumen auch Schwarzfruchtaromatik in Richtung Kirschen und Brombeeren. Sehr langer Abgang.



KELLERMEISTER’S NOTIZEN Die Trauben für diesen Wein stammen von unseren ältesten Rebanlagen aus der Toplage Oberrotweiler Eichberg auf vulkanischem Boden und von unserer besten Pinot Noir Lage im Bischoffinger Steinbuck.

2017 war ebefalls ein sehr guter Jahrgang für Spätburgunder. Wir mussten nur an einem Tag Rosinen auslesen. Ansonsten waren die Trauben einfach perfekt gesund. Trockenes Wetter im Sommer und Herbst führte zu reifen Aromen beim Spätburgunder.nnten bis zur optimalen aromatischen Reife etwas warten. Der Sortieraufwand bei der Lese war angenehm und beschränkte sich auf das aussortierten von eingeschrumpelten und angestochenen Beeren.

Die Maischegärung dauerte vier Wochen, anschließend ruhte der Wein für 12 Monate in neuen Barriquefässern. Die besten Fässer wurden dann für diesen Wein verwendet.

WEIN ANALYSE
Gärung: 4 Wochen 100% Maischegärung
Ausreifung: zu 100% in neuen Barriques, 225l, 12 Monate
Lagerfähigkeit: mind. 15 Jahre
Alkohol: 13,5 % vol.
Säure: 5,0 g/l
Restzucker: 2,0 g/l
Zuckerfreier Extrakt: 26 g/l

Flaschen
2015 Merlot und Cabernet

Alkohol: 14 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

30 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (40 Euro* / Liter)
Zuklappen

2015er Merlot und Cabernet Sauvignon


VERKOSTUNGSNOTIZ von:


Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung am 04.07.2021 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: dunkles Granatrot
Aroma Profil: mittel
Primäraromen: reife schwarze Früchte; Pflaumen, Brombeeren, Kirschen
Sekundäraromen: Vanille, Toast, Rauch
Tertiäraromen: Gewürznelke, Leder, Tabak, Kakaobohnen

Gaumen:
Säure: mittel
Körper: mittel+
Süsse: trocken
Alkohol: 14 %
Holz // Hefeeinfluss: ausgeprägt; gut eingebunden mit sensorischer Süsse von Holztanninen
Tannin: mittel + // polymerisiertes, rundes, sanftes Tannin mit keiner Adstringenz
Balance: sehr gut
Länge: mittel+
Intensität: mittel
Komplexität: hoch
Typizität: -
Potential: 5 Jahre
Gesamteindruck: Dieser gereifte trockene Rotwein zeigt eine sehr gute Harmonie in der Aromatik mit eingebundenen Holzausbau– und Reifenoten. Er ist gehaltvoll am Gaumen und die sensorische Holz– und Extraktsüsse wird von der linearen Säure sehr gut ausgewogen. Die Tannine sind reif, polymerisiert und sanft. Der Abgang ist mittel plus und harmonisch.
Professionelle Verkostungsnotiz von Andrea:

verkostet am 11.4.2020
Glaswahl: Eisch SensisPlus
Optik:
Klarheit: klar
Intensität: Mittel +
Farbe: Rubinrot
Andere Beobachtungen: Schöne breite Schlieren

Geruch:
Reintönigkeit: Sauber
Intensität: Mittel +
Aromenausprägung: Getrocknete Pflaumen, Cassis, Preiselbeeren, schwarzer Pfeffer, Kaffee, Vanille und Holz.

Geschmack:
Süsse: Trocken
Säure: Mittel und gut integriert
Tannin: (Quantität) Mittel +
Tannin: (Qualität) Schöne Tannine, vielleicht noch ein Hauch grün und feinkörnig. Präsente Adstringenz, die ein wenig Reife braucht.
Alkohol: Mittel + bis kraftvoll, nicht brandig
Körper: Mittel
Geschmacksintensität: Mittel +
Geschmacksausprägung: Pflaumen, Cassis, Brombeeren, schw. Pfeffer, Veilchen, Vanille, Tabak und schöne Holzaromatik
Andere Beobachtungen: Schöne Textur mit gutem Trinkfluss
Abgang: Mittel +

Gesamteindruck:
Qualität: Sehr Gut
Gründe der Beurteilung: Sehr gute Ausgewogenheit Tannine/Frucht mit einem schönen Körper. Die Intensität ist sehr gut mit einem langen Abgang. Eine gute Adstringenz auch wenn etwas jugendlich und grün. Gute Mineralik etwas rauchig. Komplex mit guter Struktur ein super Trinkfluß.
Trinkreife: Kann getrunken werden hat aber noch Potenzial
Gründe der Beurteilung: Säure und Tannine sind präsent und lebendig wobei die Tannine noch ein wenig Grüntöne aufweisen. Diese könne mit der Zeit reifer und weicher werden. Gute Konzentration/Struktur.
Verkostungsnotiz von Patrick:

Verkostet im Mai 2019:
Duft: Im Duft reife Aromen nach Preiselbeeren und etwas Cassis unterlegt mit verspielter Würze von den sehr gut eingebundenen neuen Holzfässern.

Gaumen: Am Gaumen große Fülle mit schon relativ reifen Tanninen mit etwas verbleibender jugendlicher Adstringenz. Langanhaltender intensiver Abgang.
Ein Wein, den man heute schon zum passenden Fleisch geniessen kann, jedoch in den nächsten Jahren so richtig entfaltet.



KELLERMEISTER’S NOTIZEN Die Merlot und Cabernet Sauvignon Reben stehen auf Vulkanverwitterungsböden. Die Weinberge werden exakt entblättert und ca. 2/3 der Trauben durch die Grünlese entfernt. Zusätzlich halbieren wir die restlichen Trauben am Stock, damit sie ihre ideale Reife erlangen können.

Geerntet wird per Hand, dabei findet eine strenge Traubensortierung statt. Im Weingut erfolgt die Maischegärung mit einer Gär- und Mazerationszeit von 4 Wochen. Nach dem Abpressen ruhte der Wein für 2,5 Jahre in neuen Barriques.

Der Jahrgang 2015 stach hervor durch einen heißen Sommer und warmes trockenes Herbstwetter, so dass diese spätreifenden Traubensorten optimal ausreifen konnten.

SPEISEEMPFEHLUNG Rindfleisch geschmort, Ente, Gans, Hammel, Lammfleisch, Ochsenschwanz und Wild.
Die optimale Trinktemperatur liegt bei 18°C.

WEIN ANALYSE
Rebsorten: 75% Merlot und 25% Cabernet Sauvignon
Gärung: 4 Wochen, 100% Maischegärung
Ausreifung: 100% neue Barriques, 29 Monate
Lagerfähigkeit: 15 Jahre
Alkohol: 14,0 % vol.
Säure: 4,8 g/l
Restzucker: 2,2 g/l
Zuckerfreier Extrakt: 26,4g/l
Roseweine:

Flaschen
2021 Johner Roséwein Luise

Alkohol: 12,5 % vol. Enthält Sulfite Badischer Landwein Deutsches Erzeugnis
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

8,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (10,67 Euro* / Liter)
Zuklappen

2021er Roséwein Luise


VERKOSTUNGSNOTIZ

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: Rosa
Aroma Profil:
Intensität: ausgeprägt
Primäraromen:rote Johannisbeere, Himbeere, Erdbeere
Sekundäraromen: Anklamg von Waldboden
Gaumen:
Säure: mittel,integriert
Körper: mittel -
Süsse: fast trocken
Alkohol: 12,5 % Vol.
Holz // Hefeeinfluss: fruchtbetonte Aromen ohne spürbaren Holzeinfluss
Tannin: keins
Balance: gut
Länge: mittel -
Intensität: ausgeprägt
Komplexität: mittel -
Typizität: gut
Potential: 2 Jahre
Gesamteindruck: Dieser fruchtbetonte, sehr zugängliche, fast ganz trockene Rose zeigt eine gute Balance von intensiver, rotfruchtiger Aromatik und der gut eingebundenen Säure und ist jetzt bereits genussfertig.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 15.07.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: Klar, mittlere Farbtiere, lachsfarben

Geruch: Sauber mit mittlerer Intensität
Aromenausprägung:klare einfache und saftig-süßliche Primäraromen von: Himbeersaft, Kirschbonbon, Preiselbeere, eingekochte Erdbeeren
Entwicklungsstadium: jugendlich

Geschmack:
Süsse: Trocken
Säure: mittlere Säure

Tannin: -
Alkohol: mittlerer Alkohol
Körper: schlanker Körper
Intensität: Mittlere Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: frische Erdbeere, Himbeere, rosa Grapefruit, Blüten

Abgang: mittel (-)

Gesamteindruck:
Durchschnittliche Qualität: unkomplizierter Wein zum direkten Genuß
Potential: Jetzt (innerhalb von 2 Jahren) trinken, ist nicht für Alterung geeignet

Speiseempfehlung: Erbeer-Tartelettes mit Mascarponecreme
Empfohlene Trinktemperatur: 7-9°C
Verkostungsnotiz von Patrick:

im Juni 2022

Schöne Lachsfarbe.

Im Duft etwas verhalten. Dezenter würziger Duft unterlegt von Erdbeeren und Himbeeren.

Am Gaumen mittlere Fülle, schöner Schmelz, mittlere angenehme Säure, elegant und schöner Trinkfluss. Die Aromen setzen sich dezent fort. Dezente Länge im Abgang.

KELLERMEISTER’S NOTIZEN Der Jahrgang 2021 war geprägt durch einen kühlen Sommer. Die Ernte begann später und wurde oft begleitet durch niederschläge. Der Sortieraufwand bei der Lese war enorm. Die Mühe hat sich glücklicherweise gelohnt.

Durch die kühle Witterung sind allgemein die Säurewerte im Jahrgang 2021 sehr hoch. Durch langes Warten bis zur Ernte konnten wir etwas minimieren... dennoch stellte sich im Jungweinstadium heraus dass die Weine für die meisten unserer Stammkunden zu Sauer wäre.
Deshalb haben wir uns entschlossen auf den BSA zu warten. Dieser wurde erfolgreich durchgeführt und als Ergebnis haben wir einen wunderschönen angenehmen Roséwein abfüllen können.


SPEISEEMPFEHLUNG Ideal für jede Grillparty.
Die optimale Trinktemperatur liegt bei 6-12°C

WEIN ANALYSE
Alkohol: 12,5% vol.
Säure: 5,3 g/l
Restzucker: 6,9 g/l
Extrakt: 22,1 g/l
Sekt:

Flaschen
wieder verfügbar!
2016 Blanc de Noir Sekt

Alkohol: 12,5 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Sekt
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

20,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (26,67 Euro* / Liter)
Zuklappen

2016er Blanc de Noir Sekt


VERKOSTUNGSNOTIZ von:


Verkostungsnotiz von Patrick:



Duft: Sehr klarer und feiner Duft.
Gaumen:Am Gaumen pure Eleganz. Die dezente Aromatik setzt sich fort und etwas später kommt ein wenig Hefelageraromen zum Vorschein.



KELLERMEISTER’S NOTIZEN Durch unsere große Erfahrung mit der Versektung in Neuseeland… unser NZ Sekt wird in Neuseeland extrem erfolgreich verkauft und da blieb bis jetzt nichts übrig für den hiesigen Markt… wurde es endlich Zeit eine Variante vom Kaiserstuhl zu vinifizieren.



WEIN ANALYSE
Alkohol: 12,5 % vol.
Säure: 6,6 g/l
Restzucker: 6,9 g/l
Dessertweine:

Flaschen
2019 Riesling Spaetlese fruchtsuess

Alkohol: 9 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Qualitätswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

15,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (20,00 Euro* / Liter)
Zuklappen

2019er Riesling Bischoffinger Rosenkranz Spätlese fruchtsüss


VERKOSTUNGSNOTIZ von:

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung am 05.11.2020 in München mit einem Gabriel Glas – Gold Edition

Optik: blass Zitronengelb
Aroma Profil: intensiv
Primäraromen: reifes gelbes Steinobst, Pfirsich, Aprikose, Mango, Hollunderblüten, rosa Grapefruit, Orangen
Sekundäraromen: keine

Gaumen:
Säure: hoch – vibrierend
Körper: m+ (mittel plus)
Süsse: süss
Alkohol: 9 %
Holz // Hefeeinfluss: klare Frucht– und Reifearomatik ohne Holzeinfluss
Balance: sehr gute Balance zwischen der vibrierenden Säure und der Süsse
Länge: m+ (mittel plus)
Intensität: hoch
Komplexität: m (mittel)
Typizität: sortentypische Aromatik
Potential: 15 Jahre
Gesamteindruck: Dieser noch sehr jugendliche, süsse, aromatische Weisswein ist schon zugänglich und hat eine saftige Art. Er wird die Säure einbinden und eine komplexere Aromatik mit Honignoten, Firne und Petrolaromen entwickeln.
Verkostungsnotiz von Patrick:

Verkostet im Oktober 2020

Duft: Im Duft sehr feinfruchtige Aromen nach Pfirsichblüten, Zitrus.

Gaumen: Im Gaumen verspielte Aromatik nach Blüten und etwas Pfirsich. Für die Freaks evtl. ein Hauch zu wenig Säure bei dem Gehalt an Restzucker. Ein extrem leckerer Wein für diejenigen, die gerne fruchtsüße Rieslinge trinken. Macht Lust auf mehr!



KELLERMEISTER’S NOTIZEN Die Lage Bischoffinger Rosenkranz zählt zu den besten Weinbergslagen am Kaiserstuhl. Unser Riesling-Weinberg dort ist über 20 Jahre alt.

Geerntet wurde von Hand. Wir haben die Trauben auf sehr schonende Art verarbeitet und abgepresst.

Die kühlen Nächte im September 2019 ließen die Trauben langsam heranreifen. Das sind ideale Bedingungen für den Riesling um die natürliche Säurestruktur zu erhalten. Wir haben dies ausgenutzt und einen fruchtsüssen Wein nach klassischem Mosel-Vorbild vinifiziert.

SPEISEEMPFEHLUNG Gänsestopfleber, Schafs-/Ziegen-/Blauschimmelkäse, Beerendesserts

WEIN ANALYSE
Vergoren und ausgereift: 100% Edelstahl
Lagerfähigkeit: 15 Jahre
Alkohol: 9 % vol.
Säure: 7,5 g/l
Restzucker: 71,2 g/l
Zuckerfreier Extrakt: 23,4 g/l

Flaschen
nv Gewuerztraminer Spätlese

Alkohol: 12,0 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Prädikatswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

8,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 375ml (21,33 Euro* / Liter)
Zuklappen

nv Gewürztraminer Spätlese


VERKOSTUNGSNOTIZ von:


Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet am 27.3.2020
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: blasses Zitronengelb

Aroma Profil:
Intensität: ausgeprägt
Primäraromen: Rosenblüten, Rosenblätter, Banane, Lychee, Aprikosen Hollerblüte und Passionsfrucht


Geschmack:
Süsse: deutliche Süsse
Säure: m, lebhaft
Alkohol:12,0% Vol.
Holz // Hefeeinfluss: fruchtbetonte Aromen ohne spürbaren Holzeinfluss
Körper: voll
Balance: ein wenig von der Süsse geprägt
Länge: sehr lange
Intensität: ausgeprägt
Komplexität: hoch
Typizität: ausgesprochen typisch
Potential: 7 Jahre
Gesamteindruck:
Dieser hocharomatische, enorm rebsortentypische süße Weisswein zeigt die klassischen Rebsortenaromen von Rosen, Lychee und Blüten, eine lebhafte Säure und deutliche Süsse von der Attaque bis zum sehr langen Abgang
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 15.07.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: Klares blasses Goldgelb

Geruch: Sauber mit ausgeprägter Intensität
Aromenausprägung: sehr rebsortentypische florale, tropisch-würzige Primäraromen von:
Mango, Rosenblüte, Litschi, weißer Pfeffer, Orangenblüten zarte Tertiäraromen: Fenchelhonig, Heu und Marzipan
Entwicklungsstadium: 1. Reifenoten

Geschmack:
Süsse: Halbsüß
Säure: mittel (-) Säure

Tannin: -
Alkohol: gut eingebundener mittlerer Alkohol
Körper: Mittlerer Körper
Intensität: ausgeprägte Geschmacksintensität:
Geschmacksausprägung: Marzipan, getrocknete Mango, Ingwer, Muskatnuss
keine Bitterkeit
Abgang: mittel (+)

Gesamteindruck:
Sehr gute Qualität: weicher, rebsortentypischer Wein
Potential: Kann getrunken werden, hat aber noch mind. 10 Jahre Reifungspotenzial

Speiseempfehlung: Ingwersoufflé mit Mandarinen
Empfohlene Trinktemperatur: 8-10°C
Verkostungsnotiz von Patrick:


Verkostet im Juni 2022
Duft:Im Duft feine Rosenblüten und etwas Litschi auf einer Basis von vielen verschiedenen Gewürzaromen.

Gaumen: Am Gaumen sehr große Fülle, eher dezente Säure und passende Süsse. Als Aroma kommt hier noch Pfirsich hinzu. Langer Abgang mit Aromen nach Pfirsich, Rosenblüten und Litschi.


KELLERMEISTER’S NOTIZEN Bei diesem Wein handelt es sich um einen Cuvee aus den Jahrgängen 2019 und 2020.
Unser Gewürztraminer steht in der Lage Bischoffinger Steinbuck auf Vulkanverwitterung. Die Trauben konnten wir sehr lange am Stock reifen lassen. Die Trauben wurden per Hand gelesen und sortiert. Schonende Verarbeitung im Keller, um die schöne Aromatik zu erhalten. Die Vergärung und Reifung erfolgte im Edelstahl.

SPEISEEMPFEHLUNG Gänseleberterrine, Marzipan, dezent würziger Weichkäse auf Früchtebrot.
Die optimale Trinktemperatur liegt bei 6-12°C

WEIN ANALYSE
Alkohol: 12,0 % vol.
Restzucker: 39,5 g/l
Säure: 4,6 g/l
Zuckerfreier Extrakt: 22,1 g/l

Flaschen
2018 Saint Patrick Rose Beerenauslese

Alkohol: 10,5 % vol. Enthält Sulfite Deutscher Prädikatswein
Produzent: Karl H. Johner, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg Bischoffingen.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

15,00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 375ml (40.00 Euro* / Liter)
Zuklappen

2018er Saint Patrick Rose Beerenauslese


VERKOSTUNGSNOTIZ von:


Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung am 29.03.2020 in München mit einem Gabriel Glas

Optik: blasses hellrosa
Aroma Profil: m intensiv
Primäraromen: Rosennote, rote Beerenaromen, Erd- und Himbeere, rote Johannisbeeren und Johannisbeerblätter, rote Stachelbeeren
Tertiäraromen: Blüten, Honig, wachsiger Ton

Gaumen:
Säure: m+ gut eingebunden
Körper: voll
Süsse: süß
Alkohol: 10,5% kaum spürbar
Holz // Hefeeinfluss: keine
Balance: gute Balance von m+ Säure und hoher Süsse
Länge: sehr lange
Intensität: m
Komplexität: m
Potential: Dieser Wein ist zu jung. Er wird sich über die nächsten 6 bis 10 Jahre entwickeln.
Gesamteindruck: ein sehr süsser rose mit roten Beerenaromen und einer eingebundenen und für diesen Wein sehr notwendigen m+ Säure.
Verkostungsnotiz von Patrick:

Verkostet im Januar 2020

Duft: Feiner Duft nach Erd- und Himbeeren.

Gaumen: Am Gaumen schöne Fülle. Die Süsse wird durch die Säure sehr schön getragen.



KELLERMEISTER’S NOTIZEN Dieser Saint Patrick Rosé stammt aus eingetrockneten Spätburgunder Beeren. Der Jahrgang 2018 war ein extrem früher Jahrgang und wir mussten die Trauben zügig ernten. Bei einer eher spätreifen Spätburgunderanlage hatten wir zur optimalen Rotwein ernte keine Zeit und haben die einfach etwas hängen lassen um daraus diese Beereauslese zu keltern. Da es im Herbst trocken war und sich keine Botrytis hier ausbreitete wurden also für diesen Wein nur gesunde, jedoch eingetrocknete Trauben verwendet.

WEIN ANALYSE
Rebsorten: Sätburgunder
Lagerfähigkeit: 15 Jahre
Alkohol: 10,5 % vol.
Säure: 7,0 g/l
Restzucker: 135,4 g/l
Extrakt: 29,8 g/l
Unsere Weine aus Neuseeland:

Flaschen
2022 Sauvignon Blanc Ouvertuere

Alkohol: 12,5% vol. Enthält Sulfite Wein aus Neuseeland
Produzent: Johner LTD, 359 Dakins Road, MASTERTON, NEW ZEALAND
Importeur: Johner GmbH, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

13.00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (17,33 Euro* / Liter)
Zuklappen

2022er Sauvignon Blanc Ouvertüre

Verkostungsnotiz von Patrick:

Verkostet im September 2022

Duft: Feiner Duft nach reifen Äpfeln, etwas Mandarine, Cassis und reifer Stachelbeere.
Am Gaumen frisch mit markanter Säure.




KELLERMEISTER’S NOTIZEN Bei diesem Jahrgang konnten wir nicht lange genug auf tropische Fruchtaromen warten. Starke Niederschläge im Herbst zwangen uns die Trauben vor dem Regen abzuernten. Die Aromatik ist deshalb nicht so tropisch und auch nicht so intensiv wie in den Jahren zuvor. Viele Ouvertüre "Stammtrinker", die speziell die intensive Aromatik lieben, werden dieses Jahr evtl. enttäuscht.

Abgefüllt wurde im Mai und es dauerte eine Weile, bis wir einen Container hatten und ihn nach Deutschland senden konnten. Jetzt Ende September ist er endlich verfügbar !

SPEISEEMPFEHLUNG Als Aperitif, zu Meeresfrüchten, asiatischen Gerichten.
Die optimale Trinktemperatur liegt bei 8-14°C

WEIN ANALYSE
Lagerfähigkeit: ideal bis Sommer 2021
Alkohol: 12,5%
Säure: 7,5 g/l
Restzucker: 6,62 g/l
Extrakt: 29,2 g/l

Flaschen
2021 Sauvignon Blanc Gladstone

Alkohol: 13,5% vol. Enthält Sulfite Wein aus Neuseeland
Produzent: Johner LTD, 359 Dakins Road, MASTERTON, NEW ZEALAND
Importeur: Johner GmbH, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

15.00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (20,00 Euro* / Liter)
Zuklappen

2021er Sauvignon Blanc Gladstone


VERKOSTUNGSNOTIZ

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas

Optik: blasses Zitronengelb
Aroma Profil:
Intensität: ausgeprägt
Primäraromen: Passionsfrucht, Ananas, Mango, Stachelbeere, grüner Spargel
Sekundäraromen: -
Tertiäraromen: -

Gaumen:
Säure: mittel, lebhaft
Körper: mittel +
Süsse: trocken
Alkohol: 14 %
Holzeinfluss: fruchtbetonte Aromen ohne spürbaren Holzeinfluss
Tannin: -
Balance: sehr gut
Länge: mittel
Intensität: ausgeprägt
Komplexität: mittel
Typizität: sehr hoch
Potential: 3 Jahre
Gesamteindruck: Dieser aromatische, sortentypische, trockene Weisswein zeigt sich sehr zugänglich und saftig. Die rassige Säure wird vom Körper und der dezenten Restsüsse sehr gut balanciert. Der Abgang ist ausgewogen. Dieser Wein ist jetzt gut zugänglich, saftig und hat einen sehr guten Trinkfluss. Er kann noch 3 Jahre gelagert werden
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 24.06.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: Klares, blasses zitronengelb mit goldenen Reflexen

Geruch: Sauber mit mittel (+) Intensität
Aromenausprägung: überraschende sehr reife Primärfrucht Stachelbeerkompott, Marillenlikör, Mangogelee, gekochte Ananas, Tomatengrün, grüner & weißer Spargel
Entwicklungsstadium: 1. Reifenoten

Geschmack:
Süsse: Trocken
Säure: Lebendige hohe Säure, leichte Salzigkeit

Tannin: -
Alkohol: mittlerer Alkohol
Körper: mittlerer Körper
Intensität: Mittel (+) bis ausgeprägte Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: weißer Pfirsich, reife Mango, Maracuja, Holunderblüte, Akazie, Schnittlauch

ein Hauch Bitterkeit,cremiges, weiches Mundgefühl Abgang: Abgang: mittel (+))

Gesamteindruck:
Gut: sehr reifer Sauvignon Blanc mit Schmelz und Körper
Potential: Kann getrunken werden, hat aber noch 3-4 Jahre Reifungspotenzial

Speiseempfehlung: Zander auf der Haut gebraten mit Koriander, Ofenkartoffel und Kohlrabi
Empfohlene Trinktemperatur: 8-10°C
Verkostungsnotiz von Patrick:
(im Mai 2022)

Duft: Schöner Duft nach tropischen Früchten, Stachelbeeren und Pfirsich


Gaumen: Am Gaumen salzige Mineralik gute Fülle und schöne Säure mit etws Cremigkeit. Im Abgang langanhaltende nachklingende Aromen.


KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Der Jahrgang 2021 war ein schöner Jahrgang mit normalen Erträgen. Der Sommer und der Herbst war schön trocken und die Trauben konnten gut und gesund heranreifen.


Die Ernte erfolgte ohne Work and Travel Erntehelfer. Dafür gab es Hilfe von den Einheimischen. Dieses Jahr konnten wir bis zur gewünschten tropischen Reife warten und haben zum optimalen Zeitpunkt abgeerntet.


SPEISEEMPFEHLUNG Als Aperitif, zu Meeresfrüchten, asiatischen Gerichten.
Die optimale Trinktemperatur liegt bei 8-14°C

WEIN ANALYSE
Lagerfähigkeit: 5-10 Jahre
Alkohol: 13,5%
Säure: 6,8 g/l
Restzucker: 3,66 g/l
Extrakt: 23,2 g/l

Flaschen
ausverkauft!
Chardonnay Wairarapa

in Nächster Zeit ist keine Lieferung zu uns geplant
Produzent: Johner LTD, 359 Dakins Road, MASTERTON, NEW ZEALAND
Importeur: Johner GmbH, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg.
ausverkauft

16.00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (21,33 Euro* / Liter)
Zuklappen


Flaschen
2021 Wairarapa Pinot Noir

Alkohol: 14 % vol. Enthält Sulfite Wein aus Neuseeland
Produzent: Johner LTD, 359 Dakins Road, MASTERTON, NEW ZEALAND
Importeur: Johner GmbH, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

15.00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (20,00 Euro* / Liter)
Zuklappen

2021er Pinot Noir Wairarapa


VERKOSTUNGSNOTIZ (im September 2022)


Duft: Typischer, extrem würziger Duft auf Basis von Schwarzkirschen und dunklen Früchten.

Gaumen:
Am Gaumen mittlere Fülle mit elegantem, reifen Tannin. Moderate, sanfte Säure.

KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Das Jahr 2021 war vom Klima ein normaler Jahrgang.
Die Trauben wurden Mitte März gelesen. Nach einer zweiwöchigen Maischegärung reifte der Wein 12 Monate lang in gebrauchten Eichenholzfässern.
Ungeschönt und unfiltriert abgefüllt.

WEIN ANALYSE
Lagerfähigkeit: 5-10 Jahre
Alkohol: 14 % vol.
Säure: 4,4 g/l
Restzucker: 0,46 g/l
Extrakt: 28,2 g/l

Flaschen
2019 Gladstone Pinot Noir

Alkohol: 13,5 % vol. Enthält Sulfite Wein aus Neuseeland
Produzent: Johner LTD, 359 Dakins Road, MASTERTON, NEW ZEALAND
Importeur: Johner GmbH, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

20.00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (26,67 Euro* / Liter)
Zuklappen

2019er Pinot Noir Gladstone


VERKOSTUNGSNOTIZ

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: mittleres Rubinrot
Aroma Profil:
Intensität: mittel +
Primäraromen: reife rote und schwarze Früchte (Kirschen, Pflaumen), Brombeeren,
Sekundäraromen: Vanille, Toast, Kakaobohnen
Tertiäraromen: Waldboden, Karamell

Gaumen:
Säure: m, integriert
Körper: voll
Süsse: trocken
Alkohol: 13,5% Vol.
Holzeinfluss: moderat intensive Aromen von Toast und Vanille
Tannin: dicht, samtig
Balance: sehr gut
Länge: mittel +
Intensität: mittel +
Komplexität: mittel +
Typizität: sehr hoch
Potential: +8 Jahre
Gesamteindruck: Dieser sortentypische, trockene Rotwein zeigt vielschichtige, reife Fruchtaromen, eine sehr gute Balance von integrierter Säure und vollem Körper. Die Aromen und samtigen Tannine sind sehr sortentypisch und der Abgang ist weich und harmonisch. Dieser Wein ist am Beginn der Trinkreife und wird über die nächsten 2 bis 4 Jahre deutlichere Tertiäraromen entwickeln und danach weitere 3 bis 4 Jahre lagerfähig bleiben.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 15.07.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: Klares, mittleres rubinrot

Geruch: Sauber mit mittel (+) Intensität
Aromenausprägung:kräftige saftige Primär-, Sekundär- und Tertiäraromen von: Erdbeermarmelade, Zimt, Räucherschinken, Kardamom, Gewürznelke, feuchtes Herbstlaub, Trüffel, Preiselbeeren, Dattel
Entwicklungsstadium: 1. Reifenoten

Geschmack:
Süsse: Trocken mit einem Hauch Restsüße
Säure: animierende mittlere (+) Säure

Tannin: reifes, mittel (-) Tannin aus dem Holz
Alkohol: gut eingebundener mittlerer Alkohol
Körper: Mittlerer Körper
Intensität: Mittel (+) Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: Backpflaume, Tabak, Rauch, Gewürznelke, Backpflaume, fleischig, Kümmel
zarte Bitterkeit
Abgang: mittel

Gesamteindruck:
Gute Qualität: würzig-fülliger, aber abwechslungsreicher Essensbegleiter
Potential: Kann getrunken werden und hat aber noch ein gutes Reifungspotenzial von mind. 5-8 Jahre

Speiseempfehlung: Barbecue, Süßkartoffeln und Piementos
Empfohlene Trinktemperatur: 15-17°C
Verkostungsnotiz von Patrick:
(im Mai 2022)

Duft: Dunkle Aromen nach Holunderbeeren und Heidelbeeren, dazu viel Würze.

Gaumen: Am Gaumen sehr konzentriert mit viel Kraft und Tanin, sehr langer Abgang geprägt von den Aromen aus dem Tanin.

KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Der Jahrgang 2019 war geprägt durch eine extreme Verrieselung...Das Wetter war sehr schlecht während der Blüte und so konnten sich nur 1-2 Kerne pro Beere entwickeln 4 wären normal... Die sehr niedrigen Erträge brachten Rotwein mit sehr viel Tanin.
Die Pinot Noir Trauben wurden reif geerntet, der Ertrag lag bei 20hl/ha.

Unsere Pinot Noir Weinberge werden sorgfältig entblättert und überschüssige Trauben durch die Grünlese entfernt. Geerntet wurde selektiv per Hand und im Weingut auf dem Vibrationstisch sortiert.

Die Maischegärung dauerte 4 Wochen. Der Wein ruhte anschließend für 12 Monate in Barriques, von denen 25% aus Neuholz waren.

SPEISEEMPFEHLUNG Diese Wein passt zu Lachs, Lamm, Geflügel
Die optimale Trinktemperatur liegt bei 15 – 18° C

WEIN ANALYSE
Lagerfähigkeit: 10 Jahre
Alkohol: 13,5 %
Säure: 5,3 g/l
Restzucker: 0,2 g/l
Extrakt: 36,2 g/l

Flaschen
2019 Reserve Pinot Noir

Alkohol: 14 % vol. Enthält Sulfite Wein aus Neuseeland
Produzent: Johner LTD, 359 Dakins Road, MASTERTON, NEW ZEALAND
Importeur: Johner GmbH, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

30.00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (40,00 Euro* / Liter)
Zuklappen

2019er Réserve Pinot Noir


VERKOSTUNGSNOTIZ

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: mittleres Purpurrot
Aroma Profil:
Intensität: ausgeprägt
Primäraromen:Sauerkirschen, Himbeeren, schwarze Pflaumen, schwarze Kirschen, Anklänge von schwarzen Johannisbeerblättern
Sekundäraromen:Kakaobohnen, Toast, Zigarrenkiste, Muskatnuss, Nougat
Tertiäraromen:

Gaumen:
Säure: m, linear und völlig integriert
Körper: voll
Süsse: trocken
Alkohol: 14% Vol.
Holzeinfluss: moderat intensive Aromen von Toast, Tabak, Kakao
Tannin: feingliedrig, sanft, seidig
Balance: exzellent
Länge: lang
Intensität: ausgeprägt
Komplexität: mittel +
Typizität: sehr hoch
Potential: + 10 Jahre
Gesamteindruck: Dieser aromatische, komplexe, trockene Rotwein zeigt eine exzellente Balance aller struktureller Komponenten, hervorragende Integration des Holzeinflusses, hohe Präzision in Struktur und ein feines, seidiges Tannin. Aromatik, Säure– und Tanninstruktur sind sehr sortentypisch. Der Abgang ist lange und sehr harmonisch. Auch wenn der Wein jetzt schon sehr zugänglich ist wird er über die nächsten 4 bis 6 Jahre weiterhin an Komplexität gewinnen in dem er Tertiäraromen entwickelt und danach noch weitere 5 Jahre lagerfähig sein.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 15.07.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: Klares, mittleres granatrot

Geruch: Sauber mit mittlerer Intensität
Aromenausprägung:subtile, mysteriöse Primäraromen, leichte Anklänge von Holz und Tertiäraromen: Veilchen, Lavendel, Fenchelsaat, Amarenakirschen, Thymian, Feige, Zigarrenkiste, Moos, Rindenmulch
Entwicklungsstadium: 1. Reifenoten

Geschmack:
Süsse: Trocken
Säure: Animierende, sehr gut eingebundene mittel (+) Säure

Tannin: mittleres Tannin
Alkohol: wärmender kräftiger Alkohol
Körper: Mittlerer Körper
Intensität: Mittel (+) Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: Monchérie, schwarzer Pfeffer, Kaffeebohnen, Gewürznelke, Lavendel
keine Bitterkeit
Abgang: mittel (+)

Gesamteindruck:
Spannungsreicher sehr guter Pinot Noir mit sehr gelungenem Holzeinsatz
Potential: Kann jetzt sehr gut getrunken werden und hat aber noch 6-8 Jahre Reifungspotenzial

Speiseempfehlung: Geröstete Boudin Noir mit Lavendel und Macairekartoffeln
Empfohlene Trinktemperatur: 16-18°C
Verkostungsnotiz von Patrick:
(im Mai 2022)

Duft: Intensiver Duft nach Kirschen, Walderdbeeren neu Holz und viel Würze.

Gaumen: Am Gaumen sehr mundfüllend aber trotzdem extrem ellegant, Tanin ist feingliedrig, vollmundig und reif, sehr langer Abgang.

KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Der Jahrgang 2019 war geprägt durch eine extreme Verrieselung...Das Wetter war sehr schlecht während der Blüte und so konnten sich nur 1-2 Kerne pro Beere entwickeln 4 wären normal... Die sehr niedrigen Erträge brachten Rotwein mit sehr viel Tanin.
Die Pinot Noir Trauben wurden reif geerntet, der Ertrag lag bei 20hl/ha.

Unsere Pinot Noir Weinberge werden sorgfältig entblättert und überschüssige Trauben durch die Grünlese entfernt. Der gesamte Weinberg ist in unterschiedliche Sektionen unterteilt, die sich durch das Alter der Reben unterscheiden. Aber je nach Blüteverlauf, kristallisieren sich Blöcke heraus, die von Natur aus sehr wenig Ertrag haben und zur Erntezeit besonders reif sind.
Geerntet wurde selektiv per Hand.

Die Maischegärung dauerte 4 Wochen. Der Wein ruhte anschließend für 12 Monate in 100% neuen Barriques.

SPEISEEMPFEHLUNG Diese Wein passt zu Gans, Lamm, Geflügel
Die optimale Trinktemperatur liegt bei 15 – 18° C

WEIN ANALYSE
Lagerfähigkeit: 10 Jahre
Alkohol: 14 %
Säure: 6,1 g/l
Restzucker: 0,16 g/l
Extrakt: 32,8 g/l

Flaschen
2019 Cabernet Merlot Malbec

Alkohol: 14 % vol. Enthält Sulfite Wein aus Neuseeland
Produzent: Johner LTD, 359 Dakins Road, MASTERTON, NEW ZEALAND
Importeur: Johner GmbH, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

25.00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (33,33 Euro* / Liter)
Zuklappen

2019er Cabernet, Merlot Malbec


VERKOSTUNGSNOTIZ

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung am 4.7.2021 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: dunkles Rubinrot
Aroma Profil:
Intensität: mittel +
Primäraromen: schwarze Johannisbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, schwarze Pflaumen
Sekundäraromen: Vanille, Toast, rauchig
Tertiäraromen: schwarzer Pfeffer, Wacholderbeeren

Gaumen:
Säure: mittel, linear
Körper: voll
Süsse: trocken
Alkohol: 14%
Holzeinfluss: deutliche Holzausbauaromen von teilweise neuen Barriques
Tannin: hoch; reif, rund und gefällig
Balance: sehr gut
Länge: lange
Intensität: mittel +
Komplexität: hoch
Typizität: -
Potential: 10 Jahre
Gesamteindruck: Dieser dunkle, vollmundige, trockene Rotwein zeigt komplexe Aromen von schwarzen Früchten, deutliche Holzausbauaromen und Noten von Pfeffer und Wacholder. Er hat einen vollen Körper mit hohem, rundem Tannin der von der linearen, gut eingebundenen Säure sehr gut ausgeglichen wird. Der Abgang ist lange und harmonisch. Auch wenn dieser Wein jetzt schon zu geniessen ist, profitiert er von einigen Jahren der Flaschenreife um der wuchtigen Art mehr Geschmeidigkeit zu verleihen.
Verkostungsnotiz von Patrick:


Trinkanleitung beachten (Stand Mai 2021)
Frisch geöffnet ist dieser Wein zur Zeit extrem verschlossen. Wer unsere älteren Jahrgänge kennt wird hier evtl. enttäuscht.

Am besten also den Wein öffnen und ein Glas herausnehmen und die Flasche wieder zuschrauben.

Nach einer Woche zeigt der Wein dann seinen vollen Charakter.

VERKOSTUNGSNOTIZ (Mai 2021)

Intensive dunkle Farbe.

Duft: Nachdem er sich endlich geöffnet hat zeigt er ein intensiver Duft nach Brombeeren, Cassis, Cranberries und weiteren dunklen Früchten.

Gaumen: Am Gaumen eine mundwässernde Säure, die Ihn sehr schlank und elegant erscheinen lässt. Die Tannine sind schön rund und entwickelt und nur noch minimal trocknend.

Ist der Wein dagegen frisch geöffnet sind die Tannine noch nicht ganz weich genug. Die Aromatik ist hier ebenfalls verhalten und der Wein zeigt sich als verschlossenes Kraftpaket.

Nach einer Woche werden die Tannine weicher und die Struktur am Gaumen breitet sich stärker aus. Die Tannine werden ebenfalls weicher und reifer. Im Abgang verwöhnt uns der Wein dann mit seiner mittleren Länge und nachklingenden dunklen Früchten.

KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Das Jahr 2019 endlich wieder ein guter Jahrgang für spätreifende Rotweinsorten.
Der Sommer startete mit hohen Niederschlägen und die Blüte wurde stark verrieselt.
Der Rest war aber dann einfach schön und trocken. Da wir jedoch bewässern konnten, gab es bei den Reben keinen Mangel.
Die Beeren wurden Mitte April gelesen. Nach einer zweiwöchigen Maischegärung reifte der Wein 12 Monate lang in neuen (70%) und gebrauchten (30%) Eichenholzfässern. Ungeschönt und unfiltriert abgefüllt.

SPEISEEMPFEHLUNG Dieser Wein passt zu kräftigem Fleisch und Wildgerichte.
Die optimale Trinktemperatur liegt bei 15 – 18° C

WEIN ANALYSE
Lagerfähigkeit: 10-20 Jahre
Alkohol: 14 %
Säure: 6,0 g/l
Restzucker: 0.32 g/l
Extrakt: 27 g/l

Flaschen
2013 Lyndor Cabernet Merlot

Alkohol: 13,5 % vol. Enthält Sulfite Wein aus Neuseeland
Produzent: Johner LTD, 359 Dakins Road, MASTERTON, NEW ZEALAND
Importeur: Johner GmbH, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

30.00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (40 Euro* / Liter)
Zuklappen

2013er Cabernet, Merlot Lyndor


Letzter Jahrgang !

Leider brach in dem Weinberg die Reblaus aus und dieser wurde deshalb gerodet!


VERKOSTUNGSNOTIZ


Duft: Satte, rote Farbe. Wunderschöner Duft nach schwarzen Kirsch- und Brombeeraromen mit würzigen Noten.

Gaumen: Komplexer, vielschichtiger Wein mit eingebundenem reifen Tanninen. Sinnlich seidige Beschaffenheit und einem nachklingenden Abgang nach dunklen roten Früchten.




KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Lyndor ist der Name von einem Weinberg, welcher im Jahr 1986 auf purem Kalkboden in den Hügeln von Gladstone angelegt wurde. Aus dem alten Weinberg bestockt mit Merlot (40%), Cabernet Sauvignon (40%) und Cabernet Franc (20%) gewinnen wir unseren Cuveé.

2013 war ein sehr guter Jahrgang.


Die Maischegärung dauerte 3 Wochen. Der Wein ruhte anschließend für 15 Monate in 100% neuen Barriques.

SPEISEEMPFEHLUNG Dieser Wein passt zu kräftigem Fleisch und Wildgerichte.
Die optimale Trinktemperatur liegt bei 15 – 18° C

WEIN ANALYSE
Lagerfähigkeit: 10-20 Jahre
Alkohol: 13,5 %
Säure: 6,1 g/l
Restzucker: 1,4 g/l
Extrakt: 26,9 g/l

Flaschen
2020 Reserve Syrah

Alkohol: 13,5 % vol. Enthält Sulfite Wein aus Neuseeland
Produzent: Johner LTD, 359 Dakins Road, MASTERTON, NEW ZEALAND
Importeur: Johner GmbH, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

40.00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (53,33 Euro* / Liter)
Zuklappen

2020er Réserve Syrah


VERKOSTUNGSNOTIZ

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: tiefes Purpurrot
Aroma Profil:
Intensität: mittel +
Primäraromen: schwarzer Pfeffer, Unterholz, Brombeeren, Heidelbeere, Lavendel,
Sekundäraromen: Vanille, Zigarrenkiste, Rauch
Tertiäraromen: animalische Noten

Gaumen:
Säure: mittel, lebhaft
Körper: voll
Süsse: trocken
Alkohol: 13,5% Vol.
Holzeinfluss: deutliche Aromen von Vanille, Zigarrenkiste und Rauch
Tannin: dicht, rund
Balance: sehr gut
Länge: lang
Intensität: mittel +
Komplexität: mittel +
Typizität: sehr hoch
Potential: +8 Jahre
Gesamteindruck: Dieser üppige, vielschichtige, trockene Rotwein zeigt Typische Aromen von schwarzen Früchten und Würznoten gepaart mit deutlichen Holzausbaunoten. Die Balance von vollem Körper und lebhafter Säure ist sehr gut. Der Abgang ist lange und harmonisch mit einer moderaten Adstringenz der dichten Tannine. Um die Sekundäraromen und die Tannine noch besser zu integrieren, empfiehlt es sich, diesen Wein noch 2 bis 4 Jahre reifen zu lassen. Danach kann er sicher noch weitere 5 Jahre lagern.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 15.07.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: Klares tiefes rubinrot mit purpurfarbenen Reflexen

Geruch: Sauber mit mittel (+) Intensität
Aromenausprägung: üppige, reife Primär-, Sekundär- und Tertiäraromen von: Rote Kirschgrütze, schwarze Pflaume, Heidelbeeren, Feige, Datteln, Tabak, Kakaopulver, Erde, Kräuterwürze, Salbei, schwarzer Pfeffer
Entwicklungsstadium: 1. Reifenoten

Geschmack:
Süsse: Trocken
Säure: mittlere (+) Säure

Tannin: mittel (+) Tannin
Alkohol: mittlerer Alkohol
Körper: fülliger, mittel (+) Körper
Intensität: Mittel (+) Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung:chwarzer Pfeffer, Salbeiblätter, Brombeeren, Tabak, Gewürznelke, Backpflaume, fleischig, erdig

zarte Bitterkeit
Abgang: mittel (+) bis lang

Gesamteindruck:
Sehr gute Qualität: würzig-kräftiger und rebsortentypischer Wein, der sowohl Solo als auch als Essensbegleiter punkten kann.
Potential: Kann getrunken werden und hat aber noch Reifungspotenzial von mind. 5-8 Jahre

Speiseempfehlung:Im Ofen geschmorte Hochrippe mit eingelegter Rote Bete
Empfohlene Trinktemperatur: 17-19°C
Verkostungsnotiz von Patrick:
Juni 2022)

Duft: Komplexer Duft nach dunklen Beeren, Pfeffer und dezenten animalischen Noten.

Gaumen: Am Gaumen enorm dicht und füllig. Viel reifes Tannin. Einfach perfekt. Die Säure ist rund und passend.
Sehr langer Abgang! Ein Traum von einem Wein.

Dieser Wein wurde nicht geschönt und unflitriert abgefüllt. Dadurch kann ein natürliches Depot / Trübung auftreten. Dies stellt kein Qualitätsmangel dar!


KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Für diese Reserve haben wir nur die Trauben von unseren ältesten Syrah Reben geerntet, die 2006 gepflanzt wurden.

2020 war ein sehr schöner Jahrgang.


Die Maischegärung dauerte 3 Wochen. Der Wein ruhte anschließend für 12 Monate in 100% neuen Barriques.

SPEISEEMPFEHLUNG Dieser Wein passt zu Steak, Schmorbraten
Die optimale Trinktemperatur liegt bei 15 – 18° C

WEIN ANALYSE
Lagerfähigkeit: 10-20 Jahre
Alkohol: 13,5 %

Flaschen
2018 Lime Hill Pinot Noir

Alkohol: 14 % vol. Enthält Sulfite Wein aus Neuseeland
Produzent: Johner LTD, 359 Dakins Road, MASTERTON, NEW ZEALAND
Importeur: Johner GmbH, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

30.00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (40,00 Euro* / Liter)
Zuklappen

2018er Pinot Noir Lime Hill


VERKOSTUNGSNOTIZ von:

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung am 4.7.2021 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: blasses Rubinrot
Aroma Profil:
Intensität: mittel +
Primäraromen: rote Waldfrüchte, Erdbeeren, viel Himbeere, rote Johannisbeere, Cranberries, rote - und Sauerkirschen, Walderdbeeren
Sekundäraromen: Vanille, Toast, gröstete Haselnuss, Brotkruste
Tertiäraromen: Waldboden, Kaffeebohnen, Kakaobohnen

Gaumen:
Säure: mittel - feinnervig
Körper: mittel +
Süsse: trocken
Alkohol: 14%
Holzeinfluss: deutliche Holzausbauaromenvon der Verwendung mehrheitlich neuer Barriques
Tannin: mittel +; sehr feinkörnig, elegant, seidig
Balance: exzellent
Länge: sehr lange
Intensität: mittel +
Komplexität: sehr hoch
Typizität: sehr hoch
Potential: 15 Jahre
Gesamteindruck: Dieser trockene Rotwein ist sehr komplex und enorm sortentypisch in Aromatik und Struktur; durchweg harmonisch, elegant, hervorragend balanciert, schmeichelnd, lange und zeigt sehr hohes Reifungspotential. Es wäre nicht der gross(artig)e Pinot Noir der er ist, wenn er nicht zu alle dem eine sehr angenehme unaufgeregte Leichtigkeit in der eleganten Art hätte. Dieser Wein gehört zweifelsohne zu den grossen Pinot Noirs der Welt, wird aber noch einige Zeit der Flaschenreife benötigen um seine Trinkreife zu erreichen.
Verkostungsnotiz von Patrick:

Verkostet im September 2019

Duft: Feiner Duft nach roten Früchten mit floralen Noten und frischen Kräutern. Dazu würzige Holzaromen.

Gaumen: Am Gaumen spürt man den Kalkdruck eingebettet in feinen Tanninen und einer feinen Säurestruktur. Langer, nachklingender Abgang mit roten Früchten und Kräutern.

Dieser Wein wurde nicht geschönt und unflitriert abgefüllt. Dadurch kann ein natürliches Depot / Trübung auftreten. Dies stellt kein Qualitätsmangel dar!



KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Limehill Vineyard ist ein Joint Venture mit unserem Schweizer Oenologen Raphael Burki.

2013 gepflanzt auf einer Hanglage 200m über dem Meeresspiegel. Der Boden besteht aus Lehm und Kalkstein. 1,3 ha wurden mit Pinot Noir und Chardonnay Reben bestockt.

Die Pinot Noir Trauben wurden reif geerntet, der Ertrag lag bei 30hl/ha. Der Weinberg wurde sorgfältig entblättert und überschüssige Trauben durch die Grünlese entfernt. Geerntet wurde selektiv per Hand und im Weingut auf dem Vibrationstisch sortiert. Die Maischegärung dauerte 4 Wochen. Der Wein ruhte anschließend für 12 Monate in 100% neuen Barriques.

SPEISEEMPFEHLUNG Diese Wein passt zu Lachs, Lamm, Geflügel
Die optimale Trinktemperatur liegt bei 15 – 18° C

WEIN ANALYSE
Lagerfähigkeit: 5-10 Jahre
Alkohol: 14 %
Säure: 4,4 g/l
Restzucker: unter 0,42 g/l
Extrakt: 28,4 g/l

Flaschen
max 6 Flaschen
2020 Lime Hill Chardonnay

Alkohol: 13,5 % vol. Enthält Sulfite Wein aus Neuseeland
Produzent: Johner LTD, 359 Dakins Road, MASTERTON, NEW ZEALAND
Importeur: Johner GmbH, Gartenstr. 20, D-79235 Vogtsburg.
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

50.00 Euro

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 750ml (66,66 Euro* / Liter)
Zuklappen

2020er Chardonnay Lime Hill


VERKOSTUNGSNOTIZ

Professionelle Verkostungsnotiz von Stefan

verkostet als offene Verkostung im Juni 2022 in München mit einem Gabriel Glas - Gold Edition

Optik: mittleres Zitronengelb
Aroma Profil:
Intensität: mittel +
Primäraromen: reifes gelbes Steinobst (Pfirsich, Mango), gelbes Kernobst (Birne, Apfel), Blüten, Granny Smith
Sekundäraromen: Vanille, Croissant, Butter, Toast

Gaumen:
Säure: mittel ; lebhaft
Körper: mittel +
Süsse: trocken
Alkohol: 13,5% Vol.
Holzeinfluss: deutliche Aromen von Vanille, Toast und Croissant
Tannin: -
Balance: sehr gut
Länge: lang
Intensität: mittel +
Komplexität: mittel +
Typizität: hoch
Potential: +8 Jahre
Gesamteindruck: Dieser vielschichtige, gehaltvolle, trockene Weisswein zeigt eine runde, cremige Textur. Die Aromen sind noch vom Holzeinfluss dominiert und auch die Säure ist noch lebhaft. Die sehr gute Balance und der hohe Extrakt erlauben diesem Wein, sich über die nächsten 2 bis 4 Jahre weiterzuentwickeln, die Säure und Sekundäraromen weiter zu integrieren und an Komplexität zu gewinnen um danach weitere 4 Jahre gelagert zu werden. Der Abgang ist lange und sehr harmonisch.
Professionelle Verkostungsnotiz von Jenny:

verkostet am 15.07.2022
Glaswahl: Gabriel Glas Gold Edition

Optik: Klares, mittleres goldgelb

Geruch: Sauber mit mittel (+) Intensität
Aromenausprägung:
präsente Aromen aus allen drei Stadien, die Sekundäraromen überwiegen:
Toastbrot, Krokant, Sahnebonbon, Rauch, Vanille und Zimt, Ananas, Papaya, Champignons, Nussbutter
Entwicklungsstadium: 1. Reifenoten

Geschmack:
Süsse: Trocken mit einem Hauch Restsüße
Säure: Mittel (+) Säure

Tannin: -

Alkohol: mittel (+) Alkohol
Körper: mittel Körper
Intensität: Mittel (+) Geschmacksintensität
Geschmacksausprägung: Pampelmuse, Karamellpudding, Sahne, Toffee, Ananas, Orangenzeste
leichte Bitterkeit
Abgang: mittel

Gesamteindruck:
Gute Qualität: zugänglicher Wein mit klassischem Ausbau
Potential: Kann getrunken werden, hat aber noch 5-6 Jahre Reifungspotenzial

Speiseempfehlung: Fasanenbrust mit Orange und weißem Pfeffer
Empfohlene Trinktemperatur: 9-11°C
Verkostungsnotiz von Patrick:

im Juni 2022:
Duft: Extrem vielschichtiger und komplexer Duft. Vanille, geröstete Holznuancen, Brotkruste und dazu Zitrus.

Gaumen: Am Gaumen kraftvoll und gleichzeitig schlank und elegant. Man spürt den Kalkdruck am Gaumen. Langer Abgang.


KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Limehill Vineyard ist ein Joint Venture mit unserem Schweizer Oenologen Raphael Burki.

2013 gepflanzt auf einer Hanglage 200m über dem Meeresspiegel. Der Boden besteht aus Lehm und Kalkstein. 1,3 ha wurden mit Pinot Noir und Chardonnay Reben bestockt.

Der Jahrgang 2020 war sehr schön. Geerntet wurde selektiv per Hand. Der Wein gärte und lagerte für 12 Monate in 100% neuen Tonneuax.

SPEISEEMPFEHLUNG Pasta mit Muscheln / Rahmsoße, St. Jakobs Muscheln mit Safransoße, Carpaccio von Lachs und Thunfisch und klassisch zum Hummer.
Die optimale Trinktemperatur liegt bei 10-12° C

WEIN ANALYSE
Lagerfähigkeit: 10-20 Jahre
Alkohol: 13,5 %
Säure: 7,4 g/l
Restzucker: 0,94 g/l
Extrakt: 21,9 g/l

Rechnungsanschrift


Kundennummer:
Anrede:
Titel:
Vorname:
Nachname:
Firma:
Zusatz:
Strasse:
PLZ:
Ort:
Land:
Telefon:
Telefax:
Mobilnummer:
Aktionscode:
Woher kennen Sie uns?:
Zusatzinfos:
z.B. Wie finden Sie die
Profi-Verkostungsnotizen?
oder Alternative Lieferadresse.
Email:
.
(Ohne gültige E-mail Adresse können wir keine Bestellung weiterbearbeiten.)
Dürfen wir Ihnen per Email unser Newsletter mit Angebote und Informationen zusenden? Maximal 6 mal im Jahr.
Ja



E-mail: info@johner.de
Fax: 07662 8380
Tel: 07662 6041
*Alle Preise inkl. MwSt.
Impressum
AGB
Widerrufsrecht
Versand und Zahlungsangaben
Datenschutz

Zurück zur Hauptseite